Streit um Bier endet im Krankenhaus

0
1078
Foto: pixabay

Rötha. Obwohl sie friedlich den Samstag über zusammen Alkohol genossen hatten, gerieten am Ende ein 40-jähriger und ein 26-jähriger Mann vor einem Supermarkt aneinander.

Man war sich uneins darüber, wie mit dem verbliebenen Kasten Bier und der Flasche Schnaps umgegangen wird. Was mit einer verbalen Auseinandersetzung begann, artete schnell in eine wüste Schlägerei aus. Dabei traktierten sich die beiden Männer mit Schlägen und Tritten und konnten nur mühsam von Zeugen getrennt werden.

Anzeige

Vor Ort stellte die Polizei die Identitäten der beiden Männer fest und führte jeweils einen Alkoholtest durch. Dabei wurde bei dem 40-Jähringen ein Wert von 2,28 Promille und bei dem 26-Jähringen ein Wert von 2,72 Promille ermittelt. Die beiden Streithähne erlitten bei ihrem Kampf jeweils erhebliche Verletzungen im Gesicht sowie am Körper und mussten schließlich durch zwei Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here