Bürgerbeteiligung: Gestaltung der Freifläche „Neumanns Gut“

0
879
Grafik: ARCHITEKTUR- & STATIKBÜRO André Beyer und Marco Lätzsch GbR

Großbardau. Mit Abriss des maroden Gutes an der Kreuzung Parthenstraße/Großbardauer Hauptstraße entstand eine ca. 1.540 Quadratmeter große Freifläche. Die Bürgerinnen und Bürger wurden gefragt, wie man die prägnante Insel in der Mitte des Dorfes gestalten könne.

Verschiedene Vorschläge gingen ein. Am Dienstag, 7. Juli, werden die Anregungen im Dorfgemeinschaftshaus „Weintraube“, Parthenstraße 14 in Großbardau, den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Die Ortschaftsratssitzung beginnt 18.30 Uhr. Die Entwürfe sind unter www.grimma.de/Neumannsgut einsehbar.

Hintergrund: Der verfallene Dreiseithof an der Großbardauer Hauptstraße wurde im Herbst 2019 abgerissen. Der einsturzgefährdete Dreiseithof aus dem 19. Jahrhundert mitten im Dorf fristete seit Jahren ein trauriges Schattendasein. Die Kosten für den Abriss betrugen rund 100.000 Euro. Etwa 80 Prozent der Mittel flossen aus dem Leader-Fördertopf, das Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum unter Beteiligung der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen. Knapp 20.000 Euro trug die Kommune. Die Untere Denkmalschutzbehörde stimmte dem Abriss zu. Historisches Baumaterial konnte geborgen werden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here