Werkstattbrand in Leipnitz

0
10409
Foto: Sören Müller

Grimma/Leipnitz. Zum Großalarm für etliche Wehren, Polizei und Rettungsdienst kam es heute in den Mittagsstunden. Im Grimmaer Ortsteil Leipnitz sollte ein Werkstattgebäude brennen.

Das bestätigte sich dann leider auch. Bei einer Firma brach aus bislang unbekannten Gründen ein Feuer im Gebäude aus.

Anzeige

Zwei Personen, welche sich im Inneren aufhielten, konnten sich aber rechtzeitig ins Freie retten. Beide wurden durch den Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die etwa 50 Einsatzkräfte umliegender Feuerwehren, unter Anderem aus Grimma, Thümmlitzwalde, Mutzschen und Zschoppach mussten sich bei wiedrigen Wetterverhältnissen Zugang zum Brandherd verschaffen, was sich durch die enorme Rauchentwicklung und der verwinkelten Bauweise schwierig gestaltete.

Mittels Innen- und Aßenangriff, auch über die Grimmaer Drehleiter, konnte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht werden und ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindert werden. Oberbürgermeister Matthaias Berger machte sich vor Ort ebenfalls ein Bild über den Brand und kümmerte sich zunächst um die Betroffenen und ihre Unterbringung. Zur Brandursache muss nun die Polizei ermitteln.

Anzeige

Update:

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here