Standesamt: Lena und Luca sind die beliebtesten Vornamen 2016 gewesen

0
1768
Foto: pixabay

Grimma. Mehr Kinder, mehr Hochzeiten, mehr Todesfälle: Das Standesamt Grimma hatte im Jahr 2016 alle Hände voll zu tun.

Anzeige

Was die Geburtenzahlen betrifft, legten diese im Jahr 2016 leicht zu: 230 Geburten verzeichneten die Standesbeamtinnen. Im Vorjahr waren es 221 gewesen. In den Grimmaer Büchern werden alle Kinder mit „Geburtsort Grimma“ beurkundet, unabhängig von ihrem späteren Wohnort. Etwa genauso viel, wie die registrierten Neugeborenen in der Einwohnermeldedatei. Die Zahlen geben stets die beurkundeten Fälle wieder. Die tatsächliche Zahl der Geburten und Todesfälle weicht davon etwas ab – Fälle aus dem Dezember etwa werden oft erst im darauf folgenden Januar beurkundet.

Besonders erfreulich ist, dass der positive Trend in Grimma zu heiraten nicht abreißt. Die Zahl der Trauungen nahm im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent zu. Insgesamt verzeichnete das Standesamt 232 Eheschließungen und eine Lebenspartnerschaft. Besonders begehrt waren dabei die Monate Juli und August, „Grimma ist als Trauort sehr beliebt“, weiß Standesbeamtin Liane Schwarm. „Es heiraten viele Paare hier, die von weiter weg kommen. Die romantische Stadt bietet optimale Bedingungen, um eine Hochzeit auszugestalten“.

Die beliebtesten Vornamen 2016 waren bei den Mädchen Lena, Emilia und Maria 4x, bei den Jungen: Luca, Emil und Anton.

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here