Bürgergespräch in der Muldestadt – Grimma soll S-Bahnanschluss bekommen

0
1068
Die AfD war mit mehreren Vertretern in dem Bürgerdialog vertreten, so wie Helmut De Vecchis, AfD Stadtrat in Grimma. Foto: Sören Müller

Grimma. 50 Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Kreisgebiet kamen am Dienstag in den Grimmaer Rathaussaal.

Anlass war ein Dialog, zu dem Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger und Henry Graichen, Landrat des Landkreises Leipzig, eingeladen hatten. Kritisch und dennoch respektvoll verlief der Austausch zwischen Teilnehmern und Politikern – das Gesprächs- und Informationsbedürfnis war groß. Allerdings nutzten auch etliche kommunale AfD-Politiker die öffentliche Bühne um Ihre Fragen im Bürgerdialog zu platzieren.

Neben Corona-Themen wurde zu folgenden Inhalten diskutiert: Schulsanierungen, Ausbau A4, Verständnis von Demokratie, Straßenbaubeiträge und die S-Bahn-Anbindung nach Grimma. Zu letzterem äußerte sich Henry Graichen: „Wir haben uns in der Region immer dafür stark gemacht, dass Grimma an das S-Bahn-Netz angeschlossen wird. Mit dem Fahrplanwechsel 2024/2025 kriegen wird das hin.

Anzeige

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here