Dichternachwuchs beim literarischen Frühschoppen

0
275
Foto: Schöppchen 2019, Joachim-Ringelnatz-Verein

Wurzen. Mit Kultur trotz Corona wagt der Joachim-Ringelnatz-Verein einen Neustart in seinem Interimsquartier – mit Lesungen unter freiem Himmel.

„Wenn das Wetter und das Gesundheitsamt mitspielen, verlegen wir unser Programm in den Innenhof des Kulturhauses Schweizergarten unter Linden und Kastanien. Ganz planmäßig geht es weiter in der beliebten Reihe, in der diesmal zum Literarischen Frühschöppchen 11¾ eingeladen wird. Hinter der magischen Zahl 11¾ versteckt der Joachim-Ringelnatz-Verein eine besondere Offerte für Literaturfreunde, denn es handelt sich exakt um die Geburtsstunde des in Wurzen geborenen Hans Gustav Bötticher am 7. August 1883.

Leseratten, Lyrikfans und literarisch Interessierte sind eingeladen, an der Geburt neuer Texte teilzuhaben. Fünf Studenten der Deutschen Literaturinstitutes Leipzig kommen nach Wurzen, um hier ihre während des Studiums der Schriftstellerei entstandenen neuesten Texte vorzutragen. Geknüpft hat diese besondere Verbindung – Ringelnatz! In seinem Namen erhielt die derzeitige Direktorin des Leipziger Literaturinstitutes, Prof. Ulrike Draesner den gut dotierten Literaturpreis der Ringelnatz-Stiftung  Cuxhaven. Und deshalb lag es ihr besonders am Herzen, dass ihre Lyrikstudenten in der Ringelnatz-Geburtsstadt Wurzen lesen. Zur literarische Geburtsstunde unter der magischen Zahl 11¾ lädt der Ringelnatzverein zum zweiten Male sonntags ein.

Anzeige

Am 14. Juni 20 ab 11 Uhr bittet er die Literaturfreunde zum lockeren Morgenschöppchen unter die Kastanie im Innenhof des Schweizergarten. Bei Gebäck und Wein stellen die Literaturstudenten Linda Achberger, Fabian Hartmann, Ruth-Maria Thomas, Louise Kenn und Thomas Winkler in lockerer Folge neue Gedichte und Texte vor. Als besondere Überraschung bringen sie den Musiker Nicolas Haumann mit, der die literarische Premiere unter der Kastanie mit der Gitarre um eine musikalische Dimension erweitert. Im Eintrittspreis von 10 Euro ist ein Schöppchen inbegriffen. Bei schlechtem Wetter findet die Lesung im Saal des Kulturhauses Schweizergarten statt, der groß genug ist, um den Hygieneabstand einzuhalten. Im Saal gilt die Pflicht, Mund und Nase zu bedecken. Unter gleichen Bedingungen findet am 26. Juni die musikalische Lesung mit Rainer Markus Wimmer zum vergangenen 90. Geburtstag von Michael Ende statt. Kartenvorbestellungen sind bei der Tourist-Information Wurzen möglich, Telefon: 03425 926000.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here