Grimma ruft zum Schutzmasken nähen auf!

0
2329
Symbolbild/pixabay

Grimma. Ab Mittwoch, den 1. April, ist das Mehrgenerationenhaus „Alte Feuerwehr“ zentrale Anlaufstelle für das Anfertigen und Verteilen von Mund-Nasen-Schutzmasken.

Jeder kann und soll sich aktiv beteiligen.

Oberbürgermeister Matthias Berger ruft die Bürgerinnen und Bürger zum aktiven Mitmachen auf: „Wir gehen davon aus, dass die Welle auf uns weiterhin zurollt. Aus diesem Grund rufe ich alle Grimmaerinnen und Grimmaer auf, selbst aktiv zu werden und Mund-Nasen-Schutzmasken in einheitlicher Form zu produzieren. Und dies möglichst in einer standardisierten Form.“

Anzeige

„Sollten sie hierfür Material benötigen oder fertige Masken zur Verfügung stellen wollen, wenden Sie sich bitte an Steffi Selzer vom Mehrgenerationenhaus. Mit diesen Masken wollen wir die nächsten Tage, die sicher für alle eine Herausforderung darstellen, dazu nutzen, vor allem die Angestellten in den Gesundheits- und Pflegeberufen, soweit die Masken dort einsetzbar sind, zu unterstützen. Gern können Sie hierzu auch mein Büro kontaktieren.

Nähanleitung zum Download: Nähanleitung Mund-Nasen-Schutz (MNS)

Kontakt:
Mehrgenerationenhaus „Alte Feuerwehr“
Leiterin: Steffi Selzer
Nicolaiplatz 5 | 04668 Grimma
Tel.: 03437 / 982614
E-Mail: info@mgh-grimma.de<mailto:info@mgh-grimma.de>

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here