Heldenschmiede: Vier neue Jugendfeuerwehren gegründet!

0
4544
Foto: Sören Müller

Grimma. In vielen Kommunen werden Jugendfeuerwehren eher geschlossen als neu gegründet. Am Mittwoch erhielten vier Jugendwarte ihre Gründungsurkunden bei der Delegiertenversammlung der Gemeindejugendfeuerwehr Grimma.

An diesem Abend wurde natürlich Bilanz gezogen, so stach das Jugendzeltlager in Roda als Highlight hinaus, bei dem viel organisatorisches Geschick gefragt war. Unter der Regie von Michael Hennig und Mirko Klaus entstand eine Kleiderkammer für die Jugendfeuerwehren der Gemeinde welche im Grimmaer Gerätehaus untergebracht wurde. Der kommisarisch eingesetzte Gemeindejugendwart Ronny Granzow bedankte sich ausdrücklich bei allen für die konstruktive Mitarbeit und Unterstützung.

Anzeige

Die Feuerwehren Höfgen (Schkortitz und Kaditzsch), Zschoppach, Großbothen und Thümmlitzwalde (Dürrweitzschen und Leipnitz) gründeten im diesen Jahr jeweils neue Jugendfeuerwehren. In Cannewitz gibt es seit 2015 sogar eine Kinderfeuerwehr. Wie wichtig die Jugendfeuerwehren sind zeigt sich vor allem darin, dass neue Kameraden für den aktiven Dienst meist eben aus den Jugendfeuerwehren kommen und nicht von außerhalb. Damit eine Feuerwehr bestehen kann, ist die Jugendfeuerwehr somit zu einer wichtigen Säule für den Erhalt einer Feuerwehr geworden.

Egbert Kabelitz, über Jahre hinweg Gemeindejugendwart, wurde an diesem Abend offiziell verabschiedet. Ute Kabitzsch, 1. Beigeordnete der Stadt Grimma lobte und bedankte sich für viele Jahre Jugendarbeit in einer guten Qualität und fand auch gleich die passenden Worte für alle Jugendwarte „Ihr macht echt einen tollen Job und wir können froh sein,  dass ihr euch so um unsere Kinder kümmert die wir hier in der Gemeinde haben und vorallem auch so viel ausbildet, vielen Dank dafür“.

Auf der Tagesordnung stand dann noch die Wahl für die Gemeindejugendleitung. Dabei wurden Ronny Granzow (3.v.l.) als Gemeindejugendfeuerwehrwart, Michael Hennig (2.v.l.) als Stellvertreter, Claudia Ackermann (li) als Kassenwartin und Yvonne Grimm (re.) als Schriftführerin bestätigt. Als Stellvertreterin für die Kassenwartin wurde Kathleen Kobbe (3.v.r.), für die Schriftführerin Franziska Beiersdorf (2.v.r.) gewählt.

Anzeige

DSC 0015

Jürgen Jahn, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart: „Es ist nicht alltäglich das in einem Jahr gleich vier Jugendfeuerwehren gegründet werden“. Oberbürgermeister Matthias Berger: „Es ist keine Selbstverständlichkeit was ihr hier macht und dass es in Grimma so gut klappt hat sicherlich auch seine Gründe darin, dass vorne einige ziehen, das ist ganz wichtig. Wenn es uns nicht gelingt, die Jugend für die Feuerwehr zu begeistern, wird es später ganz schwer Neueinsteiger zu finden.“

 

 

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here