LKW kracht in Leitplanke – Stauchaos und Rettungsgassendesaster auf A14

0
13725
Foto: privat

Grimma. In den frühen Montagmorgenstunden kam es zu einem Unfall auf der BAB 14 in Richtung Leipzig.

Ein Sattelzug, mit Metallgittern beladen, war in Richtung Leipzig unterwegs , als er nach links von der Fahrbahn abkam und in die Mittelleitplanke krachte. Ein Reifenplatzer war vermutlich die Ursache. Der Fahrer kam zum Glück mit dem Schrecken davon. Das Glück brauchte er eventuell auch, denn die Rettungsgasse war diesmal so schlimm, dass zum Teil Feuerwehrkameraden aussteigen mussten um die Fahrer zu bitten Platz zu machen, so geschehen zumindest beim zweiten Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Grimma, welches später an die Einsatzstelle nachrückte. Aufgrund der Sicherungs- und Bergungsarbeit ist die A14 zur Stunde in Richtung Leipzig vollgesperrt und ein kilometerlanger Stau die Folge. Es wird empfohlen das Gebiet weiträumig zu umfahren.DSC 0125

Anzeige

Foto: Sören Müller

Update 11:53 Uhr: Laut MDR ist die Sperrung aufgehoben.

Update 10:03 Uhr: Der Rückstau  in Richtung Leipzig beträgt nun mittlerweile 20 Kilometer, Die Richtung Dresden ist allerdings wieder frei. Die Umleitungsstrecken sind nach wie vor überlastet

Anzeige

Update 07:36 Uhr: Der Rückstau in Richtung Leipzig beträgt derzeit 14 Kilometer. In Richtung Dresden ist die Autobahn auch nur noch eingeschränkt befahrbar. Dort mittlerweile 4 Kilometer Stau. Die Umleitungsstrecken sind ebenfalls völlig überlastet. Die gute Nachricht: Die Bergungsarbeiten laufen12

Foto: privat

DSC 0145

Foto: Sören Müller

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here