Tödlicher Wohnungsbrand in Grimma Süd! (Update)

0
22605
In einem Wohnblock in Grimma Süd kam es in der Nacht zum Montag zu einem Wohnungsbrand Fotos: Sören Müller

Grimma. In der Nacht zum Montag kam es in Grimma Süd zu einem Wohnungsbrand, drei Personen sollen sich in akuter Lebensgefahr befinden.

Gegen 02:45 Uhr brach in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Stecknadelallee ein verherrendes Feuer aus. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Grimma, Hohnstädt und Großbardau, sowie Rettungsdienst und Polizei eilten zum Einsatzort.

Vor Ort bestätigte sich den Einsatzkräften die Lage, Flammen schlugen aus einem Fenster im 2. Obergeschoss. Laut Erstmeldung sollten sich in der Wohnung mindestens drei Personen aufhalten.

Anzeige

Die Kameraden leiteten umgehend die Rettungsmaßnahmen unter Atemschutz ein, währenddessen wurden Wasserversorgung und die Drehleiter in Stellung gebracht. Die Suchtrupps der Feuerwehr wurden auch fündig und konnten mehrere Personen aus dem Gebäude evakuieren.

Rettungskräfte kämpften um das Leben von mindestens drei Personen

Mindestens fünf Personen wurden verletzt, zweimal leicht und drei davon musten nach ersten Informationen reanimiert werden, darunter zwei Kleinkinder. Der Zustand der drei Personen soll äußerst kritisch gewesen sein. Der Brand selbst konnte wenig später gelöscht werden. Ein Kriseninterventionsteam des Landkreis Leipzig, sowie die schnelle Einsatzgruppe des DRK wurden ebenfalls an die Einsatzstelle gerufen.

Kein alltäglicher Einsatz für die eingesetzten Kameraden

Sie sollen nun die anderen Bewohner des Gebäudes betreuen. Zur Brandursache konnten bisher noch keine Angaben gemacht werden. Brandursachenermittler sollen zum Einsatz kommen. Näheres folgt.

Anzeige

video

Update 05:13 Uhr: Sämtliche Medien des Hauses müssen vorerst abgestellt werden. Die Bewohner des Hauses wurden in einer naheliegenden Turnhalle untergebracht, teilte Oberbürgermeister Matthias Berger auf Anfrage mit. Die Meisten können demnach bei Verwandten und Bekannten unterkommen. „Bei Einzelfällen arbeiten wir aktuell an einer Lösung„, so das Stadtoberhaupt. Insgesamt seien 32 Wohnungen in dem Gebäude betroffen.

Update: 06:09 Uhr: „Beim Brand eines Mehrfamilienhauses heute Nacht in Grimma ist ein 8-jähriges Mädchen ums Leben gekommen. Die 32-jährige Mutter und der Bruder (7 Jahre) der 8-Jährigen wurden in ein Krankenhaus gebracht und kämpfen derzeit ums Überleben. Das dritte Kind (m, 12) konnte sich selbstständig aus der Wohnung in der 2. Etage befreien und blieb unverletzt. Alle anderen Bewohner des Hauses wurden evakuiert, dabei werden zwei mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ärztlich versorgt. Die Feuerwehr konnte den Brand inzwischen löschen. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“ informierte die Polizei am Morgen.

Update 09:15 Uhr: Traurige Gewissheit auch bei der 32-jährigen Mutter, sie ist an ihren schweren Verletzungen ebenfalls verstorben, dies hat eben die Polizei bestätigt.

Update 09:40 Uhr: Kriminaltechnik vor Ort

Update 15:16 Uhr: Laut aktuellem Stand der Brandursache Ermittler soll eine unsachgemäße Bedienung des Herds in der Küche zum Brand geführt haben.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here