Grimma: Fridays for Future ist auch am internationalen Regenwaldtag aktiv

0
468
Bei der ersten Demo waren etwa 150 Teilnehmer dabei. Foto: Sören Müller

Grimma. Aufgrund der weltweit anhaltenden Waldbrände, die vor allem Regenwälder betreffen, findet am Freitag, den 20. Dezember 2019 ein Aktionstag von Fridays for Future in Grimma statt.

Er soll die Bevölkerung auf die Wichtigkeit und aktuelle Zerstörung der Regenwälder aufmerksam machen, die auch dem Konsum der Industrieländer geschuldet ist. Viele Ortsgruppen in Deutschland und weiterer EU Länder schließen sich an und veranstalten Aktionen und Streiks.„, so die Initiatoren.

In Grimma wird es einen Waldspaziergang geben, der 13:15 Uhr an der Stadt-Seite der Hängebrücke startet und über die Brücke an der Mulde entlang führt. „An der Pöppelmannbrücke vorbei werden die Klimaaktivist*innen dann zur alten Spitzenfabrik laufen um dort zum Abschluss gemeinsam eine leckere, vegane Suppe zu essen. Zwischendurch soll über die Waldbrände in Regenwäldern und auch den Wald in Deutschland ginformiert werden. Die grüne Lunge der Erde brennt! Gemeinsam wird zum Schutz der Wälder gestreikt und auf das Problem aufmerksam gemacht.

Anzeige

Dazu erklärt die Ortsgruppe Grimma von Fridays for Future: „Der Amazonas reguliert den Wasserkreislauf der Erde, verhindert Bodenerosion und sorgt für ein stabiles Weltklima. Durch den Kühlungseffekt verhindert er eine starke Erderwärmung und die Klimakatastrophe, indem er das CO2 in Boden und Biomasse speichert und Sauerstoff abgibt, was lebensnotwendig ist. Doch alle 2 Sekunden verschwindet 1 Hektar Regenwald unwiederbringlich. Wir fragen uns: Wie lange soll das noch so weiter gehen? Ist Profit mehr wert als die Erde? Mit dem Regenwald-Tag will Fridays for Future ein Zeichen setzen: Unser Haus steht in Flammen und wir nehmen die Zerstörung der Wälder nicht weiter hin! Die Regierungen müssen jetzt umdenken und endlich auch an unsere Zukunft denken. Besonders wir Europäer*innen, die für den Import und Konsum von 36% der Regenwald-Produkte verantwortlich sind, müssen unser Handeln und deren Reichweite überdenken.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here