B6: Polizisten stoppten auffälligen Autofahrer

0
6308
Symbolbild - Polizei
Symbolbild/pixabay

Machern. Kurz nach Mitternacht hielten Polizeibeamte am Montag den Fahrer eines Mazdas an.

Seine Fahrweise war ihnen aufgefallen und sie hegten den Verdacht auf Fahren unter Alkohol. Ihr Verdacht bestätigte sich: Der 26-Jährige hatte nicht nur Alkohol im Blut, sondern stand zudem unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln.

Außerdem konnte der junge Mann keinen Führerschein vorweisen. Die Blutentnahme wurde angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Der 26-Jährige hat sich nun strafrechtlich zu verantworten.