Einbruchserie in Wurzen: „Barbara“ übernimmt Ermittlungen

0
4205
Symbolbild

Wurzen. Seit einigen Wochen ist für die Region Wurzen ein nicht unerheblicher Anstieg von Einbruchshandlungen in Wohnraum zu verzeichnen.

Verglichen mit dem übrigen Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Leipzig, für welches der allgemeine Trend einen Rückgang der Fallzahlen ausweist, ergibt sich eine gegenläufige Entwicklung. Jene sticht auch deshalb ins Auge, weil die dahingehend seit dem 1. Oktober 2019 zur Anzeige gelangten Taten auf einem Niveau rangieren, welches mit den Gesamtjahreszahlen für 2017 und 2018 vergleichbar ist.

Zudem zeigen sich auch in anderen Feldern der Eigentumskriminalität – maßgeblich für Diebstahlshandlungen in/aus Kfz sowie in/aus Kellern – ansteigende Fallzahlen. Eine Vielzahl der Delikte ist sehr wahrscheinlich der Beschaffungskriminalität zuzurechnen und auf einen relativ kleinen Kreis von Tatverdächtigen zurückzuführen. Daher weicht die Polizeidirektion Leipzig mit Blick auf täterorientierte Ermittlungen auch von der grundsätzlich bestehenden Aufgabentrennung (Sachbearbeitung orientiert am Delikt) zwischen den Kriminaldiensten der Polizeireviere und der Kriminalpolizeiinspektion ab.

Anzeige

Mit sofortiger Wirkung nimmt die Ermittlungsgruppe „Barbara“ ihre Arbeit auf, welche unter Führung der Kriminalaußenstelle Grimma steht und sich aus sechs Beamten der Kriminalpolizei und des Polizeireviers Grimma zusammensetzt. Neben der täterorientierten Herangehensweise und der Bündelung fachlichen Wissens gilt es zunächst vorrangig, den Informationsfluss aus sowie in Richtung des Streifendienstes zu befördern.

So sollen einerseits die Erkenntnislage angereichert und Tatzusammenhänge belegt/ausgeschlossen sowie andererseits die polizeiliche Präsenz zielgerichtet gesteuert werden, teilte die Polizeidirektion mit. Für identifizierte und womöglich auf frischer Tat gestellte Tatverdächtige besteht ferner das Interesse, die dann anstehende Strafverfolgung sehr zügig erfolgen zu lassen. Daher wird ein nochmals erhöhtes Augenmerk auf die beweissichere Ermittlungsführung zu legen und ein enger Austausch mit der Staatsanwaltschaft zu pflegen sein. Bürger die sachdienliche Hinweise geben können, können sich jederzeit an das Polizeirevier Grimma wenden!

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here