Rewemarkt erhält Fussgängeranbindung an Grimmaer Innenstadt

0
1066
Symbolbild/pixabay

Grimma. Noch im Herbst soll mit dem Bau eines Fussgängerweges und einer neuen Ampelanlage begonnen werden.

Gut ein Jahr steht der neue Rewe-Markt und der dm-Drogeriemarkt auf dem ehemaligen Areal des Kunstrasenplatzes. Ein kurzen Fußweg in die Hohnstädter Straße fehlte allerdings, sodass mehr oder weniger ein Trammpelpfad entstand.  Aktuell muss über zwei Ampelanlagen die vielbefahrene Friedrich-Oettler-Straße gequert werden um sicher zur Hohnstädter Straße zu gelangen oder über die Brückenstraße. Das soll sich nun ändern.

Ein Zebrastreifen komme aufgrund geringer Fußgängerzahlen nicht in Frage. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr habe allerdings einer weiteren Ampelanlage zugestimmt, die bestehende wird quasi erweitert. Die Kosten für einen befestigten Weg an Stelle des Trammpelpfades werde der Rewe-Investor Sven Röh übernehmen. In die neue Ampelanlage teilen sich Stadt und Investor rein. Wenn es die Witterung zulässt, könne der Bau noch im Herbst beginnen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here