„Blauer“ Radfahrer   

0
1488
Symbolbild/pixabay

Machern. Polizeibeamten fiel in der Nacht zum Sonntag ein Fahrradfahrer auf, der offenbar nicht sicher mit seinem Gefährt unterwegs war.

Sie stoppten den Mann (46) und nahmen sogleich Alkoholgeruch wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,78 Promille. Deshalb ordneten die Beamten die Blutentnahme an, die in einem Krankenhaus durchgeführt wurde.

Nun leistete der Mann erheblichen Widerstand, so dass er gesichert werden musste. Zudem beleidigte er die Gesetzeshüter mit Worten aus der Fäkaliensprache. Der 46-Jährige hat sich wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und Beleidigung zu verantworten.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein