Bad Lausick nach tödlichem Unfall eines 11-Jährigen unter Schock!

0
11994
Fotos: Medienportal-Grimma

Bad Lausick. Im Stillen wurde an den tödlich verunglückten elfjährigen Lion am Montagabend in Bad Lausick gedacht.

Etwa 500 Menschen haben am Montagabend in Bad Lausick dem elfjährigen Lion gedacht. Die Leiche des Jungen war am Samstag in einem Siloschacht entdeckt worden. Der Junge kam, entgegen anderen Medienberichten, am Freitagabend nicht nach Hause, obwohl er 18 Uhr hätte Zuhause sein sollen. Darauf wurde die Polizei informiert die sofort intensive Suchmaßnahmen einleitete. Samstagmorgen dann der traurige Fund, der ganz Bad Lausick unter Schock setzte.

Anzeige

Unter einem Facebook-Beitrag hatten bereits zahlreiche User ihr Kommen angekündigt. Die Anteilnahme der Bad Lausicker und auch der Stadtverwaltung ist enorm. Pünktlich um 18 Uhr war es dann so weit: Die Trauernden versammelten sich an einem Bauzaun vor der alten Mühle auf der angrenzenden gesperrten Straße. Die Menschen stellt Kerzen auf, legten Blumen ab und eine Spendenbox wurde herumgereicht. Darüber hinaus war die Notfallseelsorge der Diakonie Landkreis Leipzig vor Ort um die trauernden wenigstens ein bisschen aufzufangen.  Ein Spendenkonto wurde eingerichtet um der Familie einen würdevollen Abschied von Lion zu finanzieren. Andere widerum setzen sich für die Sicherung der alten Mühle mit einer Petition ein, denn die war bis zum Unglückstag offenbar seit Jahren frei begehbar.

Die Mühlenwerke, 1872 als Familien-Aktiengesellschaft gegründet, liegen seit gut 25 Jahren still. 1993 wurde demnach der Betrieb eingestellt. Seither ist das Gelände eine Ruine und verfällt zunehmend. Erste Sicherungsmaßnahmen in Form von Bauzäunen führte die Stadt Bad Lausick am Samstag durch, welche sie wahrscheinlich auch dem aktuellen Eigentümer in Rechnung stellen wird. Er wurde seitens der Behörden aufgefordert das Gelände bis spätestens Freitag zu sichern. Konkrete Pläne, was aus dem Gelände werden soll, seien derzeit nicht bekannt.

Es stehen derzeit zu dem Unglück viele Fragen im Raum die an diesem Abend aber vorerst zur Nebensache wurden, denn hier stand das Gedenken an den kleinen Jungen im Vordergrund der viel zu früh aus dem Leben schied und eine große Lücke in die Familie riss. Auch wenn der tragische Verlust innerhalb der Familie für Außenstehende nur schwer nachzuempfinden ist, so ist der Trost den sie von den Bad Lausickern erhalten zumindest eine Stütze in diesen dunklen Stunden. Dafür ist die die Familie sehr dankbar.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here