Schlagabtausch der Feuerwehren im Sachsenpokal

0
5674
Foto: Sören Müller

Brandis. Zum bereits 26. Sachsenpokal der Feuerwehren wurde am 27. August nach Brandis eingeladen.

- Anzeige -

Die Spitzenmannschaften aus dem Freistaat, sowie die Jugendfeuerwehren konnten sich im Feuerwehrsportzentrum (Jahnhöhe) in Brandis messen. Das Wetter zeigte sich wieder von seiner besten Seite, dennoch kamen bei über 33°C  alle Beteiligten kräftig ins Schwitzen, obwohl die Wettkampfrichter entschieden, die Läufe auf einen Durchgang zu reduzieren.

Eröffnet wurden die Wettkämpfe durch den Wehrleiter der Feuerwehr Brandis, Thomas Eckert, Landrat Henry Graichen, Bürgermeister der Stadt Brandis Arno Jesse und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Bernd Lienert. Der Landrat begrüßte dass Engagement im Jugendbereich.“Hier werden wichtige Grundlagen in kameradschaftlichkeit und Teamwork gelegt“.. Er lobte die Jugendarbeit im ganzen Landkreis. 2014 wurden erstmalig über 1000 Mitglieder im Jugendfeuerwehrbereich erreicht und verkündete stolz, dass dieses Wachstum derzeit anhält. „Ohne die vielen ehrenamtlichen Stunden wäre das nicht möglich“. Außerdem begrüßte Graichen, dass mittlerweile vier Kinderfeuerwehren im Landkreis ihren Dienst aufgenommen haben und zur Nachwuchsarbeit beitragen. Auch Bürgermeister Jesse schloß sich den lobenden Worten an und bedankte sich noch mal ausdrücklich bei den Brandiser Kameraden, die sich hier mächtig ins Zeug gelegt hatte, die Wettkampfstrecken optimal zu präparieren. Wehrleiter Thomas Eckert bedankte sich bei seinen Kameraden für die Organisation des Wettkampfes und lobte das Miteinander mit der Stadtverwaltung. 

- Anzeige -

Nach einem Geburtstagsgruß an eine Teilnehmerin ging es wenig später auch schon in die Wettkämpfe. In der Gesamtbewertung des Sachsenpokals der Jugendfeuerwehren, die die Ergebnisse aus den Wettkämpfen Löschangriff und Gruppenstaffette beinhalteten belegten bei den Jungen bis 13 Jahren das Team Westsachsen den ersten Platz, dicht gefolgt durch die Brandise Gruppen 1 und 2. Bei den Mädchen dieser Altersklasse gewann das Team Partheland, gefolgt vom Team Westsachsen und der Jugendfeuerwehr Glasten. Bei den Jungen bis 17 Jahre machte das Team Partheland den ersten Platz und verwies die Teams aus Westsachsen und Falkenberg auf die Plätze. Bei den Mädchen gewann das Team Partheland vor dem Team Westsachsen ebenfalls. 

Im Sachsenpokal des Feuerwehrsportes wurde die Disziplinen: Feuerwehrhindernissstaffel mit vier Sportlern á 100 Meter, Hindernisslauf über 100 Meter, der Löschangriff, Zweikampf und der Aufstieg mit der Hakenleiter absolviert. Folgende Platzierungen wurden erreicht:

- Anzeige -

Feuerwehrhindernissstaffel mit vier Sportlern á 100 Meter Männer

1. FF Taura/

- Anzeige -

2. Elsnig

3. Team Beucha

- Anzeige -

Löschangriff Männer

1. FF Elsnig

- Anzeige -

2. Team Beucha

3. FF Beckwitz I

Hindernisslauf über 100 Meter Männer/Frauen

1. Johannes Schubert, LK Leipzig I / Candy Meyer, FF Taura

2. Marco Rühlemann, FF  Groß Düben/ Carolin Kretzschmar, FF Taura

3. Jonas Mäde, LK Leipzig I Ariane Tempel, FF Taura

Aufstieg mit der Hakenleiter Männer/Frauen

1. Johannes Schubert, LK Leipzig I / Candy Meyer, FF Taura

2. Andreas Hempel, FF Taura / Katharina Hempel, FF Taura

3. Janis Zibell, Team Elsnig 1 / Carolin Kretzschmar, FF Taura

Zweikampf Männer/Frauen

1. Johannes Schubert, LK Leipzig 1 / Candy Meyer, FF Taura

2. Sven Lindner, FF Taura / Carolin Kretzschmar, FF Taura

3. Jonas Mäde, LK leipzig 1 / Katharina Hempel, FF Taura

In der Gesamtwertung der Männern gewann die FF Elsig vor dem Team des LK Leipzig und des Team Beucha. Bei den Frauen gab es keine Gesamtwertung sondern jeweils die entsprechenden Einzelwertungen zu den verschiedenen Disziplinen. 

27 Jugendfeuerwehr-Teams und zwölf Feuerwehrsportteams aus dem Landkreis Leipzig, aus Nordsachsen sowie von weiteren sächsischen Wehren bildeten das Starterfeld bei einer äußert gelungenen Veranstaltung. 

 

 

 

Noch mehr Nachrichten

Jugend probt Ernstfall

Grimma. Samstagvormittag war die Jugendfeuerwehr Grimma im Autohaus Linke in den Gerichtswiesen zu einer Einsatzübung. (Mit Video)Mit der Unterstützung aktiver Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Grimma und Hohnstädt wurde in einem Lagerraum ein Brand simuliert...

Erst Kaiserwetter – danach kräftige Gewitter

Das Wochenende verspricht frühsommerlich warm zu werden, mit dem Sömmerchen steigt aber auch wieder das Gewitterrisiko.Am Samstag gibt es Sonne satt und die Temperaturen steigen auf frühsommerliche  Höchstwerte von 21 bis 24 Grad. Am...

Vollsperrung: Neue Leitungen für Großbardau

Großbardau. Ab Montag wird im Grimmaer Ortsteil Großbardau die Angerstraße voll gesperrt, teilte die Stadtverwaltung mit.In der Zeit vom 20. Mai bis 30. Oktober werden demnach neue Abwasser- und Trinkwasserleitungen verlegt. Die Arbeiten erfolgen...

Kandidaten stellen sich vor: Ute Kniesche

Grimma. Ute Kniesche von den "Freien Wählern- Bürgerbewegung für Grimma" stellt sich für die Stadtratwahl vor:Name: Ute Kniesche Kandidatur: Kreistag, Unabhängige Wählervereinigung, Stadtrat Grimma, Freie Wähler Grimma, Ortschaftsrat Nerchau, Wählervereinigung Nerchau Alter: 58 Jahre alt Beruf/Ehrenamt: Selbstständige...

Kandidaten stellen sich vor: Klaus-Dieter Tschiche

Grimma. Klaus-Dieter Tschiche von der SPD stellt sich für die Stadtratwahl vor:Name: Tschiche, Klaus-Dieter Partei/Vereinigung: SPD Alter: 78 Beruf/Ehrenamtliche Tätigkeit: Rentner Wohnort: Am Wespengrund 32, 04668 Grimma Kandidatur (Stadtrat/Kreistag): Stadtrat/KreistagWieso sollen die Grimmaer Sie wählen? "Ausgleich, Toleranz und Sachlichkeit sind...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here