Neues Buch: Von Grimma und dem Muldental

0
1499
Foto: Stadt Grimma

Grimma. Kürzlich erschien der dritte Teil einer einmaligen Sammlung von Fakten und Geschichten von Grimma und dem Muldental: „Mein Grimma lob ich mir 3″. Der dritte Teil legt seinen Schwerpunkt auf die beinahe 500jährige Geschichte der Schulstadt Grimma.

Erfahren Sie mehr über die Hintergründe des Grimmaer Fenstersturzes, die Bedeutung von Zweierkollektiven oder den Eselsritt der Klassenbesten. Versinken Sie im „Schatz im Pappkarton“ und erinnern sich an „die Achtung der Arbeit der Arbeiter und Bauern“ in Form des PA-Unterrichts. Der dritte Teil „Mein Grimma lob ich mir“ ist nicht nur eine stadtgeschichtliche Aufarbeitung von Fakten. Dieses Buch erzählt Geschichte in Form von Geschichten. Damit gilt der Dank allen Geschichtenerzählern, Fotografen und Redakteuren, allen Mitwirkenden, ohne deren Engagement dieses Werk nicht hätte entstehen können.

Die Stadt Grimma und alle bisherigen und kommenden Leser sagen Danke an: Ulrich Adolph • Gabriele Hentschel • Rudolf Priemer • Jutta Barthel • Gudrun Horn • Steffen Richter • Dorothea v. Below • Uta Hunger • Jutta Rosin • Albrecht Berger • Ingeburg Jagst • Andreas Rost • Volker Beyrich • Marco Karich • Dieter Rost • Christoph Bode • Günther Köhler • Rosmarie Schindhelm • Thorsten Bolte • Siegmar Kötz • Marita Schön • Günther Demmering • Thomas Kube • Leota Strickrodt • flashlight media Grimma • Werner Kurze • Klaus-Dieter Tschiche • Helga Goerz • Hans-Joachim Mielke • Manfred Uebel • Dieter Gräbner • Gerd Misselwitz • Bernd Voigtländer • Fredo Groß • unvergessen: Prof. Horst Naumann • Bernd Wagner • Aline Hanschmann • Manfred Pippig • Gerhard Weber.

Anzeige

Der schönste Dank ist es, wenn Sie die Geschichten selbst lesen. Ein Exemplar erhalten Sie unter anderem in der Touristinformation Grimma, Markt 23, zum Preis von 19,50 Euro.

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here