Vier Neue für Grimma

Veolia veranstaltet am 1. August einen Azubi-Willkommenstag im Naturfreundehaus Grethen / Gegenseitiges Kennenlernen im Fokus / Insgesamt 23 Azubis beschäftigt 

0
2801
Hoch hinaus ging es für die Azubis im vergangenen Jahr zum Willkommenstag im Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel. Es ist in jedem Jahr eine Veranstaltung, an der auch unsere Ausbilder teilnehmen. Foto: Veolia/Jenny Wilhelm.

Grimma. So viele Neulinge hat es in der Niederlassung Grimma das Wasserdienstleisters Veolia Wasser Deutschland GmbH noch nie gegeben: Mit vier jungen Leuten startet hier am 1. August das Ausbildungsjahr. Ein Jahr zuvor gibt es mit Kurt Günther nur einen einzigen Einsteiger.

Zum Azubi-Willkommenstag im Naturfreundehaus Grethen ist er natürlich dabei – wie auch die vier Neuen und alle anderen künftigen Fachkräfte, die Veolia zum Beispiel in der Niederlassung Döbeln ausbildet.

- Anzeige -

Der Willkommenstag ist bei Veolia längst Tradition und findet jedes Jahr an einem anderen Standort statt. Im vergangenen Jahr treffen sich die jungen Leute in Töpelwinkel, im Jahr zuvor in Nimbschen, 2016 in Westewitz – und 2015 sind sie schon einmal im Naturfreundehaus, um gemeinsam einen tollen, informativen Tag zu erleben. Um 9 Uhr geht’s am Donnerstag, 1. August 2019, los. Nachdem der Vormittag im Zeichen des Vorstellens und Kennenlernens steht, gibt es am Nachmittag einen aktiven Teil mit erlebnispädagogischen Spielen, bei denen die Teilnehmer gemeinschaftlich agieren sollen. Was sich genau dahinter verbirgt, wissen Melanie Quandt und Laura Pauline Albrecht besser. Beide starten dann in ihr drittes Ausbildungsjahr auf dem Weg zur Kauffrau für Büromanagement und haben den Tag vorbereitet.

Die vier Neuen werden die Veolia-Niederlassung Grimma sowohl als angehende Fachkräfte für Abwassertechnik als auch für Wasserversorgungstechnik unterstützen. Sie kommen aus Otterwisch, Colditz, Bad Lausick und Grimma. Beim Willkommenstag lernen sie auch die anderen Azubis kennen, für die dann das zweite und dritte Lehrjahr beginnt, und können sich austauschen.

- Anzeige -

Wir hatten in diesem Jahr viele gute Bewerber und haben uns deshalb entschieden, in Grimma vier Nachwuchskräfte auszubilden. Darüber freuen wir uns sehr und hoffen, dass es für den Start 2020 ähnlich gut aussieht”, sagt Janine Guthseel, die Ausbildungsverantwortliche bei Veolia. Das Unternehmen arbeitet in der Region Grimma-Geithain als technischer und kaufmännischer Betriebsführer für den Versorgungsverband Grimma-Geithain.

Schon für den Herbst kündigt Janine Guthseel die nächsten Ausschreibungen für den Ausbildungsbereich an. Denn nach dem Willkommenstag ist schließlich vor dem Willkommenstag. “Unsere umwelttechnischen Berufe haben Perspektive”, betont sie. “Wir freuen uns deshalb über viele gute Bewerbungen für den Start 2020.” Insgesamt beginnen am 1. August 2019 acht junge Leute bei Veolia ihre Ausbildung. 23 beschäftigt der Wasserdienstleister zurzeit.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Kleinflugzeug nordwestlich von Zittau notgelandet

Seifhennersdorf/Neugersdorf. Zwischen Seifhennersdorf und Neugersdorf ist ein Kleinflugzeug am Mittwochabend notgelandet.Laut ersten Informationen soll die Maschine auf einem Acker aus bislang noch unbekannten Gründen notgelandet sein.  Rettungskräfte aus den umliegenden Ortschaften eilten zum Einsatzort....

Kind erfasst und schwer verletzt

Bennewitz. Die Fahrerin (47) eines Ford Kuga befuhr am Dienstag die Grimmaische Straße. In Höhe Grundstück Nr. 114, an einer Bushaltestelle, überquerte eine 12-Jährige hinter einem Bus die Straße.Die Autofahrerin führte eine Gefahrenbremsung durch;...

Jugendfeuerwehr macht Ausflug nach Ingolstadt

Borna/Ingolstadt. Vom 3.8.2019 bis zum 10.8.2019 reiste die Jugendfeuerwehr Borna nach Ingolstadt.Schon bevor es überhaupt los ging, war die Vorfreude bei den Kindern und Jugendlichen deutlich zu merken. Mit etwas Verspätung starteten die Fahrzeuge...

20 Jahre Nachwuchsspielmannszug Mutzschen

Mutzschen. „Wir laden Sie, und vor allem Ihre Kinder und Enkelkinder, recht herzlich am 24. August ab 14.00 Uhr auf den Schulhof der Grundschule Mutzschen ein“, spricht Tiffany Herfurth von den Mutzschener Spielleuten eine...
Foto: Stadt Grimma

Sicher zur Schule: Busschule für Erstklässler

Grimma. Schulanfang – bitte Tempo runter: Diese Botschaft prangt seit einigen Tagen vor den Grundschulen und wichtigen Kreuzungen.Die gelben Banner erinnern zum Schulanfang ans Langsamfahren. Denn gerade beim Überqueren von Straßen wird es gefährlich. In...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here