Saisonabschluss – Laienspielgruppe Fremdiswalde

0
469
Foto: Richard Schulze

Fremdiswalde. In diesem Jahr ging es für die Laienspielgruppe Fremdiswalde, zur Kulturinsel Einsiedel an der Lausitzer Neiße.

Dies ist ein Park, der für eine Gruppe  perfekt geschaffen ist. Es gibt riesige Spielplätze, geheimnisvolle Schlösser, unterirdische Tunnelsysteme und Rätsel, die nur darauf warten, von den Laienspielern gemeinsam gelöst zu werden. Und all das, umgeben von dieser schönen Natur, machte den Park für die kleinen wie auch für die großen Mitwirkenden der Gruppe unglaublich interessant.

- Anzeige -

Am Samstag, dem 18. Mai, ging es am DGH in Fremdiswalde los. „Als wir nach ungefähr zwei Stunden Autofahrt am Freizeitpark in Einsiedel ankamen, wurde natürlich erst mal gefrühstückt, damit wir das tolle Wetter ohne Hunger zu haben genießen konnten. Als es dann für uns zum ersten Mal in den Park ging, waren wir überwältigt wie riesig dieser war. Nachdem wir uns unseren Schlafplatz angeschaut und ihn kurz eingerichtet hatten (große Zelte mit Betten drin), zogen wir durch den Park und erforschten ihn. Ob enge Tunnel oder weite Flächen, es schien, als ob der Park alles zu bieten hätte.„, erzählt Richard Schulze. Dazu kamen auch noch die Rätsel, die zum Teil sehr knifflig und nur in der Nacht zu lösen waren. Außerdem gab es sehr exotische und neue Spielgeräte zu entdecken. Und so kam es, dass der erste Tag im Nu vorbei war und alle völlig erschöpft ins Bett gingen.

Am zweiten und leider auch schon letzten Tag des Ausfluges blieb die Gruppe noch bis zum Mittagessen. „Bis dahin lösten einige von uns sogar noch die beiden Rätsel, die der Park zur Verfügung gestellt hatte. Bevor wir aber losgefahren sind, aßen wir noch ein leckeres Eis. Und nach der Autofahrt war es dann schon vorbei mit der gemeinsamen Zeit und für einige von uns war es nun richtig vorbei … Denn wir werden nächstes Jahr nicht mehr mit der Laienspielgruppe auf der Bühne stehen. Leider war 2018/2019 auch mein letztes Jahr nach 8 Jahren Laienspielerfahrung. Aber ich denke, dass ich für alle spreche, wenn ich sage, dass es sehr schöne Jahre waren, die unser aller Leben ein bisschen geprägt haben. Ich bin sehr glücklich und auch stolz ein Teil dieser Gruppe gewesen zu sein. Und ich werde immer ein Lächeln auf den Lippen haben, wenn ich an diese Zeit zurückdenke.“

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Diebstahl aus Nebengelass

Grimma. Während der späten Samstagabendstunden verschaffte sich ein unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu einem Nebengelass eines Mietshauses in der Weberstraße, in welchem der Eigentümer mehrere Gegenstände lagerte.Er drückte die Eingangstür auf und durchsuchte im...

Milchlaster bei Grimma verunfallt

Grimma. Gegen 19: 30 Uhr kam es an der A14 - Autobahnabfahrt zum Rastplatz Muldental Nord zu einem Unfall.Wahrscheinlich aus gesundheitlichen Gründen verlor der Fahrer eines Lastzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug und verfehlte...

Schon wieder Stromausfall in Grimma – Ursache sei ein Kabelfehler

Grimma. Samstagnachmittag kam es erneut zu einem Stromausfall.Gegen 15 Uhr waren in Teilen der Altstadt, Grimma West und auch in Grimma Süd die Lichter ausgegangen. Laut der Homepage von MITNETZ Strom handelt es sich...
Foto: Stadt Brandis

Modellregion Partheland im Projekt Smart Cities der Bundesregierung

Brandis. Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, hat am 9. Juli 2019 die erste Staffel der 'Modellprojekte Smart Cities' bekanntgegeben.Auf die Ausschreibung des BMI hatten sich rund hundert Städte, Kreise...

Leipziger Immobilienprofis positionieren sich als größter privater Wohnungsverwalter in Wurzen

Wurzen. Die SWA Immobilien setzt ihren Wachstumskurs fort. Die Immobilienexperten aus Leipzig positionieren sich durch den kürzlich abgeschlossenen Ankauf der Wohnungsverwaltung HSB Brauer GmbH nunmehr als größter privater Wohnungsverwalter in Wurzen.Die bisherige Inhaberin Beate...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here