Reinschauen, Erleben, Mitmachen: Sachsens Regierung lädt zum Offenen Regierungsviertel

Symbolbild/pixabay

Dresden.Reinschauen! Erleben! Mitmachen!“ Unter diesem Motto öffnet Sachsens Regierung am Sonntag, den 16. Juni, ihre Türen für die Bürgerinnen und Bürger zum Offenen Regierungsviertel.

Von 11.00 bis 17.00 Uhr geben die Ministerien den Besuchern mit einem vielfältigen Angebot einen Einblick in ihre Arbeit. Zudem können die Besucher mit den Ministerinnen und Ministern vor Ort ins Gespräch kommen sowie bei Führungen durch die Gebäude der Staatskanzlei und im Kultus- und Finanzministerium einen Blick hinter die Kulissen werfen und etwas über die baulichen Besonderheiten erfahren. Bei zahlreichen Attraktionen heißt es für die Besucher, selbst aktiv zu werden.

- Anzeige -

Im Rahmen des Programms der Sächsischen Staatskanzlei können die Besucher im Medienzentrum ihre Fragen direkt an den Ministerpräsidenten und Ministerinnen und Minister stellen. Unter dem Motto „So geht sächsisch. Bewegt!“ präsentiert sich vor der Staatskanzlei der sächsische Spitzensport mit zahlreichen Vereinen. Hier können die Besucher nicht nur ihr Können mit Ball, Puck oder Football unter Beweis stellen, sondern auch Wintersportarten ausprobieren.

Ein 414 PS starkes Löschfahrzeug des Dresdner Flughafens kann am Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr von innen besichtigt werden und wird nicht nur die „kleinen“ Besucher schwer beeindrucken. Für die Adrenalin-Junkies stehen außerdem ein Motorrad- und Universalsimulator bereit, zudem können sie Reaktionstests durchführen und ihre Führerscheinkenntnisse auffrischen. In der mobilen Siebdruckwerkstatt können sie ihren eigenen Leinenbeutel gestalten und der Kreativität freien Lauf lassen.

- Anzeige -

Beim Wissenschaftsministerium können die Besucher das Steuer eines Horch- Oldtimers selbst in die Hand nehmen und eine Probefahrt machen, auch Modelleisenbahnliebhaber kommen auf ihre Kosten.

Das Innenministerium lockt seine Besucher mit einem Funkstreifenwagen, Polizeimotorrad und einer Reiterstaffel, auch die Jugendfeuerwehr wird im Einsatz sein. Als zusätzliches Highlight werden Helferschleifen an die Besucher verteilt, die ein Zeichen der Verbundenheit und des Respekts gegenüber unseren beruflichen und ehrenamtlichen Helfern in Uniform symbolisieren.

- Anzeige -

Das Justizministerium stellt einen Gefangenentransportbus vor, außerdem werden Fesselungswerkzeuge und aufgefundene verbotene Gegenstände ausgestellt. Der Drogenspürhund ist auch in Aktion und wird sein Können unter Beweis stellen.
Die berufliche Perspektive für Jugendliche kommt nicht zu kurz: Für künftige Berufseinsteiger werden viele Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in den Ministerien vorgestellt, z.B. im Landesamt für Straßenbau und Verkehr oder in der sächsischen Justiz. Dort können sie mit Auszubildenden ins Gespräch kommen. Am Stand vom Sachsenlotto im Finanzministerium können die Besucher bei Lottospiel und Rubbellos-Wundertüten ihre Glückssträhne auf die Probe stellen.

Im Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz ermittelt ein Stresstester die Herzgesundheit der Besucher und hilft, das Risiko von Burn-out oder eines Herzinfarktes zu minimieren. Mit Vorlage des Impfausweises und der Versichertenkarte kann im mobilen Impf-Bus vor dem Sozialministerium der Impfstatus geklärt und ausgewählte Impfungen durchgeführt werden.

- Anzeige -

Am Kletterturm beim Umwelt- und Landwirtschaftsministerium testen die Kinder ihren Wagemut, zu sehen sein werden auch Küken und Kaninchen.Für reichlich Musik ist gesorgt, z.B. im Garten des Wissenschaftsministeriums vom sächsischen Musikrat, mit dem Polizeiorchester vor dem Innenministerium und im Lichthof des Kultus-/Finanzministeriums durch verschiedene Schülergruppen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.freistaat.sachsen.de/offenes-regierungsviertel-4098.html

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Foto: Stadt Grimma

Sicher zur Schule: Busschule für Erstklässler

Grimma. Schulanfang – bitte Tempo runter: Diese Botschaft prangt seit einigen Tagen vor den Grundschulen und wichtigen Kreuzungen.Die gelben Banner erinnern zum Schulanfang ans Langsamfahren. Denn gerade beim Überqueren von Straßen wird es gefährlich. In...

Tödlicher Fahrradsturz bei Grimma

Grimma. Dienstagnachmittag kam es zu einem tragischen UnglückWie die Polizei mitteilte, sei ein 43-Jähriger mit seinem Rennrad gestürzt und ums Leben gekommen. Der Mann war demnach von Zschoppach nach Ragewitz unterwegs gewesen und auf...

Mitarbeiter für Controlling/Gesamtbanksteuerung (m/w/d) gesucht!

Grimma.  Wir, die Raiffeisenbank Grimma eG, sind als Arbeitgeber in der Region bekannt. Unsere genossenschaftlichen Werte wie Fairness, Solidarität und Partnerschaftlichkeit prägen nicht nur das Verhältnis zu unseren Kunden, sondern auch das zu unseren...

Heftiger Kreuzungscrash in Großbardau

Großbardau. Im Grimmaer Ortsteil Großbardau kam es Dienstagnachmittag zu einem schweren Unfall bei dem mindestens zwei Menschen verletzt wurden.Gegen 14:45 Uhr wurden Rettungsdienst und Polizei, sowie die Freiwillige Feuerwehr Großbardau in den Kreuzungsbereich Großbardauer...

Buntes Programm zum Sommerfest in Schaddel

Schaddel. Die Dorfgemeinschaft Schaddel lädt am 24. und 25. August zum alljährlichen Sommerfest ein.Geboten wird ein buntes Programm für Klein und Groß bei freiem Eintritt. Los geht es am 24. August 14 Uhr mit...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here