Mit Traktor über die Hängebrücke

0
10738

In Grimma erkannte eine Gruppe Männertags-Feiernder die Grenzen ihres Treibens offenbar nicht, als sie mit ihrem  Gespann aus einem Minitraktor und Anhänger über die Muldenhängebrücke fuhren.

Die Brücke ist nur für Radfahrer und Fußgänger  freigegeben. Dies erregte auch den Unmut einer entgegenkommenden Gruppe, die mit einem Bollerwagen unterwegs war.

Mitten auf der Brücke stand man sich gegenüber und keiner konnte ausweichen. Es gab eine verbale Auseinandersetzung. Der Traktorfahrer fuhr dann einfach weiter und versuchte, sich so freie Fahrt zu verschaffen. Dabei fuhr er mit der Frontschaufel zwei Personen an. Ein 18 Jähriger und eine 17-Jährige wurden dabei am Schienbein leicht verletzt.

Anzeige

Ein weiterer Männertags-Frönender der Gruppe  drohte den Entgegenkommenden damit, sie von der Brücke zu werfen, sollten sie den  Weg nicht freigeben. Letztlich passierte die Gruppe mit dem Gespann die Brücke und  fuhr in Richtung Stadtwald weiter. Dort wurde sie von der Polizei gestellt. Beim Fahrer  ergab ein Atemalkoholtest mehr als 1,5 Promille. Gegen ihn und den, der den
Entgegenkommenden gedroht hatte, ermittelt die Polizei nun wegen Nötigung und Körperverletzung.

Laut Zeugenaussagen soll es auf der stark begangenen Brücke noch zu weiteren Auseinandersetzungen ähnlicher Art mit den Fahrern des Traktor-Gespannes  gekommen sein. Zahlreiche Passanten sollen mit Smartphones gefilmt oder fotografiert haben.

Die Polizei bittet weitere Geschädigte und Zeugen, sich beim Polizeirevier Grimma,
Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here