Fünf Podestplätze für Nerchaus Kunstradsportler

0
280
Foto: Richard Wittig gehört zu den hoffnungsvollen Nachwuchskunstradfahrern des Nerchauer SV Foto: Manfred Reibestein

Nerchau. Recht erfolgreich kehrte die kleine Abordnung der Nerchauer Hallenradsportler vom Germania- Pokalturnier aus Glauchau zurück.

Alle fünf Fahrerinnen und Fahrer wurden bei der Siegerehrung auf das Siegerpodest gerufen. Allen voran Celine Großheim, der in der Juniorenklasse keiner der Konkurrentinnen den Sieg streitig machen konnte. In der Schülerklasse U 13 überzeugten Jasmin und Richard Wittig wiederholt mit sehr sauberen Kürvorträgen. Am Ende wurden beide in ihren Startgruppen jeweils mit dem 2. Platz belohnt. Die Klasse Schülerinnen U 15 wurde nach der eingereichten Punktzahl von einer Fahrerin aus Ostsachsen dominiert. Sie wurde letztlich auch ihrer Favoritenrolle gerecht und verwies Kim Mattitza und Maja Frank auf die Plätze zwei und drei.

Saisonstart der Kunstradsportler in der Turnhalle Nerchau
An zwei aufeinander folgenden Wochenenden starteten die Kunstradfahrer aus dem Landkreis und dem Regierungsbezirk Leipzig in die Wettkampfsaison 2019. Die Kreis- und Bezirksmeisterschaften sind die Sprungbretter für die folgenden ranghöheren Wettkämpfe. Legen für die ersten Saisonwettkämpfe die Landesverbände die Normpunktzahlen für das Erreichen der Landesmeisterschaften fest, müssen ab diesen Wettbewerb die vom BDR vorgegebenen Kriterien erfüllt werden.

Anzeige

Diese vom BDR vorgegebenen Normpunktzahlen für die Qualifikation zu den Halbfinals oder der Deutschen Meisterschaft sind auf Grund des hohen Niveaus des deutschen Hallenradsportes nur von den absolut besten Kunstradfahrerinnen- und Fahrern aus dem ostdeutschen Verbandsgebiet zu erreichen. Nichtsdestotrotz nehmen sie in jedem Jahr von Neuem die Auseinandersetzung mit der deutschen Spitze aus den alten Bundesländern auf. Dabei dienen die Kreis- und Bezirksmeisterschaften als erste Standortbestimmung. Bereits in guter Form zeigten sich Malte Jantzen im Einer und mit seinem Partner Oskar Ehrlich im Zweier als Kreis- und Bezirksmeister in ihrem ersten Jahr als Junioren. Die Altersklasse U 13 wird in der Region von Jasmin und Richard Wittig dominiert. Beide sind in der Lage ihre neuen Kürprogramme mit wenigen Abzügen über die Zeit zu bringen. Weitere vordere Platzierungen für den Nerchauer SV erfuhren Kim Mattitza (2x Platz 1) und Maja Frank (2x Platz 2) in der Klasse Schülerinnen U 15, in der Jasmin Wagner vom SV Eula zweimal Dritte wurde.

Bei den Juniorinnen musste Celine Großheim vom Nerchauer SV verletzungsbedingt auf einen Start verzichten, sodass Maike Jänicke den Bezirksmeistertitel zum KSC Leipzig mitnehmen konnte. Nadine Döhler setzte sich zweimal gegen ihre Vereinskameradinnen Leonie Andel und Giulia Milou Schäfer vom SV Eula durch. In der jüngsten Altersklasse U 11 machten Mona Reydis, Franklin Goetze und Louis Lennox Trenkler vom Nerchauer SV sowie Lily Jane Andel vom SV Eula mit vorderen Platzierungen auf sich aufmerksam.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here