Aktionstag gegen Schmerz

0
352
Archivbild/Stadt Grimma

Grimma. Am Dienstag, dem 4. Juni, findet im Konferenzraum des Krankenhauses Grimma, Kleiststraße 5, eine Vortragsreihe zum Thema „Chronischer Schmerz“ statt.

Hintergrund, so Schmerztherapeut Oberarzt Dr. med. Sven Brauneck, Facharzt für Anästhesiologie, ist der 8. bundesweite „Aktionstag gegen den Schmerz“, an dem sich deutschlandweit mehr als 300 medizinische Einrichtungen, u.a. Kliniken, Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen und Apotheken, beteiligen. Initiiert und unterstützt wird dieser Aktionstag durch die Deutsche Schmerzgesellschaft (www.dgss.org) sowie zahlreiche weitere Organisationen. Die Vorträge und Informationsstände richten sich primär an Patienten und deren Angehörige. Diese sollen durch unsere Teilnahme am Aktionstag möglichst umfassend beraten werden und gleichzeitig die Möglichkeit haben, mit den Experten ins Gespräch zu kommen. Dabei geht es um ein umfassendes Behandlungskonzept, bei dem neben Arzneimitteln auch nichtmedikamentöse Therapien zur Anwendung kommen.

Allein in Deutschland berichten etwa 23 Millionen Menschen (28 Prozent) über chronische Schmerzen. Diese werden bei ca. 95 % nicht durch Tumorerkrankungen hervorgerufen, sondern äußern sich z.B. in chronischen Kopf-, Rücken- oder Gelenkschmerzen. Bei 6 Millionen Deutschen sind die Beschwerden so stark ausgeprägt, dass sie sich im Alltag und im Berufsleben beeinträchtigt fühlen, bei 2,2 Millionen Schmerzpatienten stellen sich im Krankheitsverlauf sogar damit assoziierte psychische Beeinträchtigungen ein. Leider ist die Versorgung von Schmerzpatienten in Deutschland noch sehr lückenhaft, so dass diese im Rahmen des Aktionstages informiert, beraten und aufgeklärt werden sollen. Im Krankenhaus Grimma wird es ab 14 Uhr im Konferenzraum hinter der Cafeteria eine Reihe von Vorträgen zu unterschiedlichen Themen rund um den Schmerz geben. Zusätzlich haben Sie an verschiedenen Ständen im Foyer die Möglichkeit, Informationsmaterial zu erhalten und beraten zu werden.

Anzeige

Am Aktionstag gibt es eine kostenlose Hotline unter der Rufnummer 0800 – 18 18 120 für Schmerzpatienten und deren Angehörige, über die renommierte Schmerzexperten aus ganz Deutschland in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr für Fragen zur Verfügung stehen. Unabhängig vom Aktionstag gibt es jetzt die erste deutschsprachige App für das iPhone oder Android-Handys mit allen relevanten Informationen und Kurzartikeln rund um das Thema Schmerz, u. a. zu unterschiedlichen Aspekten von Schmerz, Schmerzerkrankungen und -therapien etc. Downloadlinks finden Sie unter www.dgss.org/schmerzapp/

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here