Fotoschau in der Sparkasse Muldental eröffnet

0
2319
Foto: Thomas Kube

Grimma. Zum elften Mal hatte der Kunst- und Fotoverein Grimma e.V. gemeinsam mit der Sparkasse Muldental im Frühjahr 2016 zum Fotowettbewerb „Muldental Fotoschau“ aufgerufen. Alle Hobbyfotografen, Fotoamateure und Berufsfotografen aus dem Landkreis Leipzig hatten die Möglichkeit ihre Arbeiten einzureichen und das taten sie reichlich, nun stehen die Gewinner fest.

Am diesjährigen Wettbewerb nahmen 119 Fotografen/innen mit 633 Arbeiten teil. So war die Ermittlung der Preisträger wieder keine leichte Aufgabe für die fünfköpfige Jury. Neben den 25 Fotos der Preisträger sind außerdem weitere 137 ausgewählte Fotos in der Ausstellung
zu sehen. Gerhard Weber, Vorsitzender der Jury, sowie Holger Knispel, Vorstandsvorsitzender und Stefan Müller Vorstandsmitglied der Sparkasse Muldental, überreichten bei der Eröffnung der Foto- ausstellung am 13. Juni 2016 die Preise an die 22 Gewinner.
Für die beste Gesamtleistung wurde Ulla Schaefer ausgezeichnet. Einen Sonderpreis als bester jugendlicher Teilnehmer erhielt Charlotte Braun aus Naunhof. Beim Sonderthema „Augenblicke“ überzeugte das Foto „Wenn ich nicht schlafen kann“ von Sylvia Jassmann die Jury. Der erste Preis für Farbfotografie ging an Alexandra Liebers aus Geithain und Andreas Baumbach aus Püchau wurde mit dem ersten Preis für die beste Schwarz-Weiß-Fotografie ausgezeichnet.

Anzeige

Die Fotoausstellung mit insgesamt 162 Bildern kann vom 13. Juni bis 29. Juli 2016 in der Hauptstelle der Sparkasse Muldental, Straße des Friedens 25 in Grimma, und ab 2. August bis 31. August 2016 in der Geschäftsstelle Wurzen, Jacobsplatz 26 – 28, besucht werden. Alle Besucher sind aufgefordert, ihr Lieblingsfoto auszuwählen. Die Stimmzettel liegen in der Geschäftsstelle aus. Die Fotos mit den meisten Stimmen finden Verwendung im Kalender 2017, der in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Muldental Ende Oktober 2016 ausgegeben wird.

Quelle: Pressemitteilung

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here