Europa- und Kommunalwahl: Die Briefwahl startet

0
211

Grimma. Der Wahlbenachrichtigungsbrief für die Europa- und Kommunalwahlen am Sonntag, 26. Mai 2019, werden den wahlberechtigten Bürgern bis spätestens 5.5.2019 zur Verfügung gestellt. Alle Personen die keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, aber glauben wahlberechtigt zu sein, sollten sich umgehend mit dem Wahlbüro in Verbindung setzen. Sie laufen sonst Gefahr, ihr Wahlrecht nicht ausüben zu können. Die Rückseite der Wahlbenachrichtigung enthält einen Antrag für Wahlscheine und Briefwahlunterlagen.

Die Briefwahl
Mit dem Wahlbenachrichtigungsbrief oder formlos (schriftlich, Telefax, per E-Mail oder mündlich) können wahlberechtigte Bürger ab sofort bis spätestens Freitag, 24. Mai, um 18.00 Uhr die Briefwahlunterlagen beantragen. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich der Hilfe einer anderen Person bedienen. Zudem kann bei persönlicher Beantragung der Briefwahl auch im Briefwahlbüro in Grimma ab 6. Mai gewählt werden. „In den Bürgerbüros Großbothen Nerchau, Dürrweitzschen und Mutzschen können Sie Ihren ausgefüllten Wahlbenachrichtigungsbrief mit der Bitte um Zusendung der Briefwahlunterlagen in den Briefkasten werfen. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen dann zugesandt und Sie können in aller Ruhe zu Hause ausgefüllt und auf dem Postweg (entgeltfrei) an das Wahlbüro geschickt werden“, so Martina Lehnigk vom Bürgeramt. „Bitte beachten Sie, dass diese Post am Wahltag bis 18.00 Uhr im Briefkasten der Stadtverwaltung  sein muss“, so die Bürgeramtsleiterin.

- Anzeige -

Online-Beantragung der Briefwahlunterlagen
Für die bevorstehenden Wahlen ist es möglich, die Zusendung der Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt. Die Wählerinnen und Wähler werden Schritt für Schritt durch den Antrag geleitet. Die Wahlbenachrichtigung ist bereit zu halten, um den Wahlbezirk und die Wählerverzeichnis-Nummer in das Online-Formular eintragen zu können. Ein telefonischer Antrag zur Übersendung der Briefwahlunterlagen ist nicht möglich! Das Wahlamt weist darauf hin, den Antrag auf Briefwahl rechtzeitig zu stellen, so dass genügend Zeit für die Zusendung der Wahlunterlagen bleibt. Wahlberechtigte, die ihre/n Stimmzettel aus dem Ausland zurücksenden, müssen die längeren Postlaufzeiten einkalkulieren.

Wer seine Wahlscheine und die Briefwahlunterlagen jetzt beantragen möchte, kann dies über das Antragsformular unter www.grimma.de/briefwahl  auf elektronischem Weg tun. Briefwahlbüro Grimma, Markt 16/17, 04668 Grimma, E-Mail: lehnigk.martina@grimma.de Montag: 09.00 – 16.00 Uhr • Dienstag: 09.00 – 18.00 Uhr • Donnerstag: 09.00 – 17.00 Uhr • Freitag: 09.00 – 12.00 Uhr
Für individuelle und spezifische Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen des Briefwahlbüros unter der Telefonnummer 03437/ 98 58 -131 sowie -150 zur Verfügung.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Kleinflugzeug nordwestlich von Zittau notgelandet

Seifhennersdorf/Neugersdorf. Zwischen Seifhennersdorf und Neugersdorf ist ein Kleinflugzeug am Mittwochabend notgelandet.Laut ersten Informationen soll die Maschine auf einem Acker aus bislang noch unbekannten Gründen notgelandet sein.  Rettungskräfte aus den umliegenden Ortschaften eilten zum Einsatzort....

Kind erfasst und schwer verletzt

Bennewitz. Die Fahrerin (47) eines Ford Kuga befuhr am Dienstag die Grimmaische Straße. In Höhe Grundstück Nr. 114, an einer Bushaltestelle, überquerte eine 12-Jährige hinter einem Bus die Straße.Die Autofahrerin führte eine Gefahrenbremsung durch;...

Jugendfeuerwehr macht Ausflug nach Ingolstadt

Borna/Ingolstadt. Vom 3.8.2019 bis zum 10.8.2019 reiste die Jugendfeuerwehr Borna nach Ingolstadt.Schon bevor es überhaupt los ging, war die Vorfreude bei den Kindern und Jugendlichen deutlich zu merken. Mit etwas Verspätung starteten die Fahrzeuge...

20 Jahre Nachwuchsspielmannszug Mutzschen

Mutzschen. „Wir laden Sie, und vor allem Ihre Kinder und Enkelkinder, recht herzlich am 24. August ab 14.00 Uhr auf den Schulhof der Grundschule Mutzschen ein“, spricht Tiffany Herfurth von den Mutzschener Spielleuten eine...
Foto: Stadt Grimma

Sicher zur Schule: Busschule für Erstklässler

Grimma. Schulanfang – bitte Tempo runter: Diese Botschaft prangt seit einigen Tagen vor den Grundschulen und wichtigen Kreuzungen.Die gelben Banner erinnern zum Schulanfang ans Langsamfahren. Denn gerade beim Überqueren von Straßen wird es gefährlich. In...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here