Postkutsche legte Zwischenstopp in Grimma ein

0
1730
Foto: Detlef Rohde

Grimma. Am Dienstag war die erste Postkutsche 2019 zu einem Zwischenstopp auf dem Grimmaer Marktplatz eingetroffen.

Eine Legende besagt, dass der Sächsische König die Bürgermeister seines Landes unter einem Vorwand zum feiern nach Dresden eingeladen hatte und diese mit den Postkutschen kommen mussten. Statt einer Feier gab es für die Herren allerdings zehn Tage Kerker bei Wasser und Brot, da sie ihre Straßen hatten verkommen lassen. Nach dieser „Wellnesskur“ sollen die Wege in kürzester Zeit repariert und in Stand gehalten worden sein.
Infos zu Kutschfahrten nach Grimma gibt es z.B. hier

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein