Ortschaftsrat erreicht Anordnung eines Parkverbotes

0
478
Parkverbot, manch Autofahrer interessiert das offenbar nicht. Foto: Sören Müller

Naunhof/Eicha. Seit dem 5. Februar stehen auf Anordnung der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Leipzig auf der Kreisstraße (K8360) am Orteingang von Eicha Parkverbotsschilder.

In den vergangenen Jahren war die Parkplatzsituation am Wohngebiet Zur Plagbreite Dauerthema im Ortschaftsrat Erdmannshain/Eicha/ Albrechtshain. Dieser sieht ein starkes Gefährdungspotential für Kinder auf ihrem Schulweg zur Bushaltestelle, teilte die Stadtverwaltung Naunhof mit. Außerdem würde die dort parkende Autos ein großes Hindernis darstellen. Weil sich die Straße in diesem Bereich nach rechts neigt, würde der Gegenverkehr erst im Überholvorgang sichtbar, wenn ein Ausweichen kaum möglich sei. Im Berufsverkehr oder wenn die Straße als Umleitungsstrecke bei Staus auf den anliegenden Autobahnen genutzt wird, ginge dann gar nichts mehr.

Immer wieder schob der Ortschaftsrat die Einrichtung eines Parkverbotes an. Immer wieder erhielt er eine Absage. Selbst als eine Testphase zwischen August und September 2016 keinen Erfolg brachte und ein weiterer Versuch 2017 Parkmöglichkeiten auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu errichten aus bautechnischen Gründen scheiterte, gab der Ortschaftsrat nicht nach. Im Oktober 2018 wandte sich der Ortsvorsteher mit einer E-Mail direkt an den Landrat des Landkreis Leipzig. Erneut fand eine vor Ort Begehung mit der Polizei, der Straßenmeisterei Zwenkau und dem Straßenverkehrsamt des Landkreises Leipzig statt, woraufhin Anfang Dezember die entsprechende Verkehrsrechtliche Anordnung erlassen und nun Anfang Februar umgesetzt wurde. Der Ortschaftsrat will nun abwarten, ob sich die Situation endlich zufriedenstellend entwickelt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here