Bald gibt’s „Pulver“ aus dem Sparkassen-Pulverturm

0
2149
Foto: Sparkasse

Grimma. Im Februar dieses Jahres musste die Sparkasse Muldental ihren SB-Standort Grimma-Süd laut eigenen Aussagen quasi von heute auf morgen aufgeben. Nun konnte das Geldinstitut gemeinsam mit Oberbürgermeister Matthias Berger neue Räume für die Einwohner des Stadtteils finden.

„Bald gibt’s Pulver aus dem Pulverturm“, freut sich Vorstandsmitglied Stefan Müller. „Wir werden in dem historischen Gebäude einen modernen Selbstbedienungs-Service einrichten. Dazu gehören ein Geldautomat und ein SB-Terminal. Somit können unsere Kunden wieder rund um die Uhr Geld abheben, Kontoauszüge holen oder Überweisungen tätigen.“ „Gern wären wir in der Auenpassage geblieben, aber die damaligen Verhandlungen waren leider nicht zielführend. Wir sind froh, dass wir nun schnell einen geeigneten Standort zentral in Grimma-Süd finden konnten.“ berichtet Vorstandsvorsitzender Holger Knispel. „Wir haben das Architekturbüro Beyer & Lätzsch mit der Planung des Umbaus beauftragt. Der Bauantrag wurde bereits eingereicht und sobald die Genehmigung vorliegt, können wir loslegen.“ In einem Vor-Ort-Termin stellte Architekt Lätzsch den Vorstandsmitgliedern und dem Grimmaer Stadtoberhaupt das Konzept zur Neugestaltung des SB-Standorts vor. „Wir sind uns sicher, dass unsere Kunden genau so begeistert sein werden wie wir.“, sind sich beide Vorstände einig. Wann der SB-Standort Pulverturm eröffnet wird, hängt maßgeblich vom Baugenehmigungsverfahren ab. Daher kann aktuell noch kein konkreter Termin bekannt gegeben werden.

Anzeige

Quelle: Pm Sparkasse Muldental

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here