Eisflächen auf Stauseen und Flüssen nicht betreten!

Schneemassen nicht in Flüssen entsorgen / Wehre eisfrei halten

Symbolbild/pixabay

Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen warnt davor, Eisflächen auf Flüssen, Talsperren und anderen Wasserspeichern zu betreten. Durch die schwankenden Wasserspiegel ist das Eis nicht tragfähig. Bei Betreten besteht Lebensgefahr!

Gerade auf Kinder haben zugefrorene Flüsse und Seen eine große Anziehungskraft. „Deshalb sollten Eltern, Lehrer und Erzieher die Kinder unbedingt über die Gefahren beim Betreten von Eisflächen aufklären“, sagt Heinz Gräfe, Geschäftsführer der Landestalsperrenverwaltung.

- Anzeige -

Bei Talsperren können sich durch schwankende Wasserstände unterm Eis gefährliche Hohlräume bilden. Außerdem sind viele Staumauern mit Eisfreihaltungsanlagen ausgestattet. Aufsteigende Luftblasen verhindern, dass sich eine geschlossene Eisdecke bildet, die die Stauanlage beschädigen könnte. Auch Flüsse sind ständig in Bewegung. Deshalb sind sie meistens nicht vollständig zugefroren. Randeis an den Ufern kann leicht abbrechen, da sich durch die ständig wechselnden Wasserstände auch hier Hohlräume bilden.

Die Landestalsperrenverwaltung weist außerdem darauf hin, dass Schnee nicht in Flüssen entsorgt werden darf. Der Schnee kann vereisen und zu einem gefährlichen Abflusshindernis werden, da er den Querschnitt der Flüsse verengt und sich an Querbauwerken wie Wehren und Brücken aufstauen kann. Betreiber von Wehren und anderen wasserwirtschaftlichen Anlagen sind verpflichtet, diese auch bei Frost funktionstüchtig zu halten. Frieren die beweglichen Wehrverschlüsse sowie Steuer- und Regeleinrichtungen fest, können solche Anlagen ebenfalls zu einem Abflusshindernis werden.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Foto: pixabay

Sperrung der Muldebrücke in Kössern

Kössern. Während der Sommerferien vom 8. Juli bis 16. August wird die Muldebrücke in Kössern voll gesperrt.Die Umleitung führt über Grimma, Neunitz, Schkortitz und zurück. Der Mulderadweg ist in dieser Zeit ebenfalls nicht befahrbar....

Ein attraktiver Kindertag im Hort „Wilde Würmer“

Grimma. Silke und Nils Tiebel besuchten im Rahmen des Kindertages den Hort der „Wilden Würmer“ mit ihrem Neugier-Express.Bei sonnig-sommerlichen Temperaturen entdeckten die Kinder die abwechslungsreichen und wissenserweiternden Stationen des Neugier-Expresses auf spielerische und experimentelle...

Dynamo Dresden testet in Grimma

Grimma. Durchaus überraschend wird Dynamo Dresden in Grimma testen.Der Gegner wird am 27. Juni 2019  Regionalligist Wacker Nordhausen sein. Spielort wird allerdings das im Umbau befindliche Stadion der Freundschaft sein.Im Stadion der Freundschaft sind...

80 Jahre Feuerwehr Hohnstädt

Grimma/Hohnstädt. Seit nun mehr als 80 Jahren ist die Feuerwehr Hohnstädt 24 Stunden, 7 Tage die Woche, ehrenamtlich für die Bürgerinnen und Bürger zur Stelle, wenn es um Leib und Leben geht.Dieses Jubiläum möchten...

Küchenbrand in Schmölen

Schmölen.  Gegen 11.36 Uhr am Montag wurden mehrere Feuerwehrehren der Gemeinde Bennewitz und die Wurzener Drehleiter zu einem Einsatz nach Schmölen alarmiert.In der Grimmaischen Straße war nach ersten Angaben ein Feuer in einer Küche...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here