Torsten Schultze übernimmt Führung der Polizeidirektion Leipzig

Wöller: „Erfahrener Mann an der Spitze einer der bedeutendsten Polizeidienststellen Sachsens“

Symbolbild

Leipzig. Torsten Schultze wird ab dem 1. Februar 2019 die Führung der Polizeidirektion in Leipzig übernehmen. Das hat das Kabinett heute in Dresden beschlossen und ist damit dem Vorschlag des Innenministeriums gefolgt. Der Führungswechsel war notwendig geworden, weil der bisherige Leiter Bernd Merbitz in den Ruhestand tritt.

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller bekräftigte: „Mit Torsten Schultze weiß ich einen erfahrenen Mann an der Spitze einer der bedeutendsten Polizeidienststellen des Landes. Er kann auch auf eine mehrjährige Tätigkeit in Leipzig zurückgreifen. Ich danke Bernd Merbitz für seinen herausragenden Einsatz sowie seine erfolgreiche Arbeit und wünsche dem neuen Leiter bereits jetzt viel Geschick und Erfolg beim Meistern der anstehenden Herausforderungen.

- Anzeige -

Die feierliche Amtsübergabe wird am 1. Februar in Leipzig stattfinden. Wer die Nachfolge von Torsten Schultze in der Polizeidirektion Görlitz übernimmt, steht noch nicht fest. Die Polizeidirektion Leipzig ist mit rund 3.000 Bediensteten die zahlenmäßig größte Polizeidienststelle in Sachsen. Zu ihrem Einzugsgebiet zählen die Stadt Leipzig, wie auch die Landkreise Leipzig und Nordsachsen mit insgesamt etwas mehr als einer Million Einwohnern.

Auch die Leipziger Polizeidirektion wird in den nächsten Jahren von den 1.000 zusätzlich eingestellten Polizistinnen und Polizisten im Freistaat profitieren. „Sachsens Polizei steht an einem Wendepunkt. Wir haben die Talsohle beim Personal endlich durchschritten und werden ab jetzt sukzessive wieder mehr Polizistinnen und Polizisten im Dienst haben. Das wird in den kommenden Jahren zu mehr Präsenz auf den Straßen und so auch zu mehr Sicherheit führen.“, so Sachsens Innenminister weiter.

- Anzeige -

Torsten Schultze (54) war von 2017 bis 2019 Leiter der Polizeidirektion Görlitz, von 2015 bis 2017 war er Leiter des Polizeiverwaltungsamtes, zuvor hatte er verschiedene Führungsaufgaben in Dienststellen der sächsischen Polizei – darunter zwischen 2007 und 2011 sowie 2014 und 2015 unter anderem auch als Vize-Chef der Polizeidirektion Leipzig, sowie war er bereits Referatsleiter im Sächsischen Staatsministerium des Innern

Bernd Merbitz (62) leitete von 2012 bis 2019 Leiter die Polizeidirektion Leipzig, von 2007 bis 2012 war er Landespolizeipräsident und zuvor Leiter verschiedener Polizeidienststellen unter anderem auch Leiter des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) bei der Polizeidirektion Leipzig. Er war auch Leiter der damaligen Sonderkommission Rechtsextremismus („Soko Rex“) beim Landeskriminalamt Sachsen

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Symbolbild/Archivbild

Anmeldetermine für Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen

Grimma. Mit Ausgabe der Bildungsempfehlungen am Freitag, 15. Februar 2019 an die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen können Eltern ihre Kinder bis  7. bzw. 8. März, an einer kommunalen Oberschule oder an einem...

Landkreishaushalt bestätigt

Dresden/Borna. Die Landesdirektion Sachsen hat die vom Kreistag des Landkreises Leipzig am 12. Dezember 2018 beschlossene Doppelhaushaltssatzung für die Haushaltsjahre 2019 und 2020 bestätigt.Der Haushaltsplan 2019 hat demnach im Ergebnishaushalt ein Volumen von ca....

Stadt schloss Brandschutzumrüstung in Kindergarten ab

Grimma. Die Brandschutzmaßnahmen an der Kindertagesstätte am „Grimmaer Schwanenteich“ sind abgeschlossen.Rund fünf Monate dauerte der Umbau bei laufendem Betrieb in dem denkmalgeschützten Nebengebäude der Jugendstilvilla. Insgesamt wurden knapp 150.000 Euro für die Sicherheit ausgegeben....

Entscheidung: Es werden alle Platanen gefällt/ Umzugsservice für Nashornkäfer

Wurzen. Hohle Stämme und Äste – der Zustand der ersten beiden Platanen besiegelte das Schicksal der Bäume an der Seite der Sporthalle in der Dr. Rudolf-Friedrichs-Straße.„Wir werden auch diese Bäume fällen“, erklärte Kathrin Höhme,...

Schwerer Verkehrsunfall bei Bad Lausick fordert Todesopfer

Bad Lausick. Montagvormittag kam es auf der B176 zwischen Flößberg und Bad Lausick zu einem schweren Unfall, bei dem ein Mann ums Leben kam.Der Opel kam aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here