Krabbelgruppen suchen Nachwuchs

0
178
Symbolbild/pixabays

Grimma. Wer dienstags oder mittwochs am Vormittag im Mehrgenerationenhaus „Alte Feuerwehr“ am  Nicolaiplatz 5 in Grimma vorbeischaut, wird von Kinderliedern, Babygebrabbel und entspannten Gesichtern der Eltern empfangen.

Denn die Krabbelgruppen des AWO Projektes „MoFa – mobil für Familien“ treffen sich dort wöchentlich zu einer angeregten Spiel- und Plauderstunde. Die Eltern nutzen die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und wichtige Fragen und Unsicherheiten zu thematisieren. Die Babys können während dieser gemeinsamen Krabbelstunde ihre Sinne erproben, ihrem Bewegungs- und Entdeckerdrang nachgehen und erste Erfahrungen mit Gleichaltrigen sammeln. Gelegentlich werden auch kleine Geschenke gebastelt.

- Anzeige -

Für Fragen und Nöte der Eltern steht ihnen bei Bedarf immer eine pädagogische Fachkraft beratend zur Seite. Da einige Babys nun seit kurzem die Kinderkrippe besuchen, sind derzeit wieder freie Plätze zu vergeben. Dabei ist kein Mindestalter für die Kleinen vorgesehen. Das Angebot ist kostenlos. Interessierte Eltern können sich gern unter 0176/ 45895077 anmelden. Das gesamte Angebot des Projektes „MoFa – mobil für Familien“ finden sie auf der Webseite www.awo-familienvilla.de.

Noch mehr Nachrichten

Symbolbild

Cobra 11? Verfolgungsjagd auf der A14

Mutzschen/Leisnig. Dem geschulten „Polizeiauge“... entgeht nichts. Ein Polizeibeamter bemerkte auf der Autobahn A 14 in Richtung Dresden, dass hier ein Pkw Audi Q 7 mit polnischen Kennzeichen unterwegs ist. Ihn fiel dabei auf, dass...
Symbolbild

Einbrecher in Hohnstädt

Grimma. In der Oststraße und am Rappenbergring brachen Unbekannte am Mittwoch zwischen 15 Uhr und 18:30 Uhr in Einfamilienhäuser ein. Die kurze Abwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher, um in ein Einfamilienhaus in Grimma einzudringen. Sie...

Gipfelschluck im Türmerstübchen

Grimma. Gästeführer Bernd Voigtländer führt am 2. Weihnachtsfeiertag traditionell durch das historische Grimmaer Rathaus. Dabei erzählt er Spannendes und verrät sogar so manches Geheimnis. Das Wahrzeichen der Stadt ist auf sechs Etagen begehbar. Eine Trinkstube,...

1886: Schneechaos in Grimma – Husaren schaufelten Züge frei

Grimma. Die Winter in den letzten Jahren waren in Grimma eher harmlos, vor 130 Jahren sah das ganz anders aus. Einige Grimmaer können sich vielleicht noch an den sogenannten Polarwinter 1929 erinnern. Damals als,...

Fallwildsuche im Thümmlitzwald

Grimma. Sachsen bereitet sich vom 2. bis 5. Dezember 2019 mit einer landesweiten Übung intensiv auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) vor. Federführend ist die Taskforce Tierseuchenbekämpfung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here