Tag der Deutschen Einheit auf dem Parkplatz der Villa DOC

0
932
Foto: Detlef Rohde

Grimma. 25 Jahre Augenheilkunde des Teams von Dr. Hubertus v. Below in Grimma sind ein Grund inne zu halten.

Vor der Gründung der Praxis arbeitete er am Moorfields Eye Hospital in London.  Doch die Familiengeschichte in Döben zog die junge Familie nach Sachsen/Grimma. Damals warnten die britischen Kollegen ihn: „Don`t go to Colditz/Grimma“ – Geh`niemals nach Colditz…. Colditz und Auschwitz haben für Engländer eine ähnliche Bedeutung. Außerdem sei die Mischung zwischen Ost- und Westdeutschen mit der Wiedervereinigung wie ein gefährlicher Cocktail, den man besser nicht geniesst. So sprach man 1992 in London.

Die Wahrheit nach 25 Jahren ist, dass es unglaublich viel Grund zum Danken gibt. Die Wiedervereinigung ist in jeder Beziehung geglückt und ein Segen geworden. Deswegen wird am Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Eingeladen sind Patienten, Mitwirkende und alle Gewerke, die vor 10 Jahren geholfen haben, das Ärztehaus Villa DOC aus dem Dornröschenschlaf zu küssen. Ebenso sind auch die Kollegen und Kolleginnen aller medizinischen Fachrichtunge willkommen, um ihnen für die phantastische Zusammenarbeit zu danken.

Anzeige

Das Duo der Fachärztin Olga Riemer aus Sibirien und  v. Below ist ein „dream team“ geworden und steht für eine gelingende Ost- West Beziehung, in die auch die frisch gebackene Fachärztin Dr. Anne- Catherine Zajonz, Dr. Steffen Witt aus Thüringen und die äußerst bewährten Arzthelferinnen gehören.

Ohne die wertvolle Mithilfe der Denkmalpflege und der Mitarbeiter des Bauamtes wäre der Umbau des 1908 erbauten und des bis 2007 ergrauten Hauses zu diesem wunderschönen Ärztehaus nicht geglückt, was zu einem sehr großen Teil auch den eigenen Bauleuten der Familie v. Below zu verdanken ist. Deswegen hat die Villa DOC zusätzlich Politiker aller Parteien zu diesem Anlass eingeladen.

Bis zu Ihrem wohlverdienten Ruhestand im März 2019 werden  die Chirurgen Dr. Bruno Stühmeier und Dipl. med. Reinhard Mütze ihre wertvolle Arbeit in der Villa DOC mit angegliedertem OP  fortsetzen. Danach zieht das MVZ in die Muldentalkliniken.

Anzeige

Auch Professor Dr. Konrad Herrmann wird nach einem besonders vielseitigen und spannenden Berufsweg in den Ruhestand gehen. Ihm folgt Dr. Annegret Staginnus ab 1.1.2019 als Fachärztin für Hauterkrankungen.

An dem Tag der Deutschen Einheit feiert Dr. v. Below mit seiner Familie und seinen Mitarbeitern das 25- jährige Jubiläum und die Integration des Ärztehauses Villa DOC  in der Leipziger Str. 45 in die  vielfältige, beeindruckende und  hoch leistungsfähige medizinische Daseinsfürsorge im Leipziger Landkreis. Um das leibliche Wohl kümmert sich MotoSoul Kitchen mit Deborah Hey.

Die Veranstaltung wird umrahmt von Grimmaer Posaunisten und soll ganz bewusst unter den Segen eines Bach´schen Kürzels gestellt werden: S.D.G. bedeutet: „Soli Deo Gloria“- Allein Gott zur Ehre!  Das war dem Architekten Ulrich Bode und dem Ehepaar v. Below ein Anliegen für das Gelingen des Ärztehauses.

Um diese Dankbarkeit und den Erfolg in richtige Worte und Werke zu fassen, wurden Pfarrer Wendland aus Nerchau, der Landrat des Leipziger Landkreises, Henry Graichen, der Oberbürgermeister der Stadt Grimma, Matthias Berger und der Künstler Steffen Bieler aus Wermsdorf gewonnen. Interessierte Bürger sind ebenfalls gerne eingeladen. Text: Detlef Rohde

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here