Polizeieinsatz mit Hubschrauber in der Nacht

0
9733

Grimma. In der Nacht zum Sonntag lief ein größerer Polizeieinsatz in der Muldestadt.

Zwischen 4 und 5 Uhr am frühen Morgen kreiste ein Polizeihubschrauber mit eingeschaltetem Suchscheinwerfer über dem Gebiet zwischen Bahnhof und Finanzamt. Außerdem waren mehrere Streifenwagen zwischen Bahnhofstraße und Lausicker Straße an der offensichtlichen Suche beteiligt.  Gegen 5 Uhr endete dieser Polizeieinsatz plötzlich. Der Hubschrauber knipste den Scheinwerfer aus, drehte ab und sämtliche Einsatzfahrzeuge verließen den Ensatzort. Es liegt nahe, dass es sich hierbei um eine Personensuche handelte und diese womöglich aufgefunden wurde, die Umstände sind allerdings derzeit noch unklar.

Anzeige

Update: Bei der Suche handelte es sich offenbar um zwei Tatverdächtige im Zusammenhang mit einer Sprayerattacke auf einen abgestellten Zug in Grimma. Ein Zugführer hatte das Ganze bemerkt und alarmierte die Polizei. Beamte der Bundespolizei und des Revier Grimma kamen bei der Verfolgung zum Einsatz. Auch der Hubschrauber sowie Spürhunden wurden eingesetzt allerdings ohne Erfolg. Die Tatverdächtigen entkamen vorerst.

(Artikel wird aktualisiert sobald neue Informationen vorliegen)

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here