Tourismus legt in Markkleeberg zu

0
46
Foto: Matthias Wuttig/Foto für Dich/Stadt Markkleeberg
Foto: Matthias Wuttig/Foto für Dich/Stadt Markkleeberg

Markkleeberg. Das Tourismusjahr 2017 war in Markkleeberg ein gutes Jahr. Das geht aus den Zahlen des Amtes für Kultur und Tourismus der Stadt Markkleeberg hervor, die bei der jüngsten Sitzung des Markkleeberger Stadtrates vorgestellt wurden.

Demnach wurden in der Großen Kreisstadt im vergangenen Jahr in den statistisch relevanten Beherbergungsbetrieben insgesamt 132.388 Übernachtungen gezählt. Das sind 2,4 Prozent mehr als im Jahr 2016. Eine Steigerung gab es im Jahr 2017 auch bei den Ankünften. Sie lag gegenüber 2016 sogar bei 4,7 Prozent. Konkret wurden 63.077 Ankünfte in Markkleeberg ermittelt. An der Aufenthaltsdauer hat sich indes nichts geändert. Touristen bleiben in Markkleeberg im Schnitt 2,1 Tage. Übers gesamte Jahr betrachtet lag die Bettenauslastung bei 36 Prozent. Das sind 1,3 Prozent mehr als 2016.

- Anzeige -

Vor allem in den fünf Monaten von Mai bis September zieht die Große Kreisstadt ihre Gäste an. Hinsichtlich der Herkunft ist die Sache deutlich: Die meisten Touristen reisen aus Deutschland an – bei den Ankünften sind 91 Prozent der Gäste und bei den Übernachtungen 92 Prozent der Gäste aus der Bundesrepublik.

Das heißt: Nur ein prozentual kleiner Teil der Gäste ist internationaler Herkunft. Dennoch lohnt hier ein Blick in die Statistik. Die Top-Herkunftsländer der Gäste sind Frankreich, die Niederlande, Österreich, Scheiz, China und Japan. Bei den Ankünften dominieren die Gäste aus China (rund 1.000 Ankünfte) und Japan (rund 800), gefolgt von den Niederlanden (rund 750). Hinsichtlich der Übernachtungen dreht sich das Bild. Die Niederlande liegen hier vorn (rund 1.700 Übernachtungen), gefolgt von China (rund 950) und Österreich (rund 800).

- Anzeige -

In Markkleeberg gibt es 75 Beherbergungsbetriebe mit insgesamt mindestens 1.523 Betten. Davon stehen 962 in den großen gewerblichen Einrichtungen.

Noch mehr Nachrichten

Gesetztesentwurf zur Neureglung im Feuerwehrwesen vorgestellt

Sachsen. Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat dem Kabinett am Dienstag in Dresden den Entwurf einer Novelle des Sächsischen Gesetzes über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (SächsBRKG) vorgestellt.Der Entwurf wurde zur Anhörung freigegeben. In...

Aktuelle Straßensperrungen Stand: 18.09.2018

Landkreis Leipzig. Aktuelle StraßensperrungenRegion Störmthal/Großpösna - Güldengossa, Auenhainer Straße (bis 31.12.2018, 18:00 Uhr)  Vollsperrung der Ortslage Güldengossa wegen Straßenbauarbeiten. Eine Umleitung ist ausgewiesen.Region Frohburg/Borna/Groitzsch - Narsdorf, Untere Dorfstraße (bis 01.11.2018, 18:00 Uhr) Vollsperrung wegen Straßenausbauarbeiten. - Tautenhain, Tautenhainer...

Signalprobe am Chemiestandort Böhlen

Böhlen. Das am Chemiestandort Böhlen errichtete sirenengestützte Warnsystem ermöglicht die rechtzeitige Warnung und Alarmierung der Menschen und Einrichtungen bei möglichen Gefahrstoffausbreitungen.Dazu wurden 16 elektronische Sirenen in den Gemeinden Böhlen, Rötha, Neukieritzsch und Zwenkau installiert....

Förderung bewilligt: Neuer Parkplatz am Rittergut

Kahnsdorf/Neukieritzsch. Die Landesdirektion Sachsen hat der Gemeinde Neukieritzsch Fördermittel für die Errichtung eines unentgeltlichen Parkplatzes am Rittergut Kahnsdorf in der Gemeinde Neukieritzsch bewilligt.Das Vorhaben wird mit einem Zuschuss in Höhe von 311.927 Euro durch...

Floorball, Bundesliga, Damen: Die Piranhhas kommen

Grimma/Hamburg. Am kommenden Sonntag startet sie endlich – die neue Saison in der 1. Floorball-Bundesliga der Damen.Mit den Dragons Bonn kommt eine spielstarke Mannschaft hinzu, gegen die die MFBC-Damen zuletzt im Pokalfinale in Berlin...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here