Gänsehautfeeling durch Großbothener Hortaktion

0
1670

Großbothen. „Einfach mal etwas Gutes tun“: Unter diesem Motto stand eine ganz besondere Aktion des Hortes Großbothen in der Vorweihnachtszeit.

Die Kinder packten Geschenke für andere Kinder in den Kinderheimen Waldsteinberg und Seidewitz. Dabei war es nicht gewollt, Dinge neu zu kaufen. „Unsere Hortkinder waren angehalten, den Bestand ihres Kinderzimmers unter die Lupe zu nehmen und gut erhaltenes Spielzeug und Kleidung bewusst auszusortieren, um ihnen ein zweites Leben einzuhauchen und anderen damit noch eine Freude zu machen“, so die Hortleiter Anja Wojtyschak. Im Vorfeld sammelten die Erzieherinnen des Hortes knapp 40 Steckbriefe aus den Kinderheimen ein. Auf den Steckbriefen befanden sich alle wichtigen Angaben wie Vorname, Alter, Kleider- und Schuhgröße, Lieblingsnascherei und Spielzeugwunsch. Diese Steckbriefe waren in Windeseile von der Pinnwand abgepflückt und pünktlich zum letzten Schultag lagen alle Geschenke hübsch verpackt unter dem Tannenbaum, den Familie König zur Verfügung stellte. Die Hausmeister der jeweiligen Kinderheime machten sich mit der wertvollen Fracht auf, damit die Geschenke noch rechtzeitig an die Kinder verteilt werden konnten. Diese Aktion sorgt bei den Kindern, deren Eltern und dem Erzieherteam immer wieder für Gänsehaut. Die hohe Beteiligung spricht dafür, auch Weihnachten 2016 „einfach mal etwas Gutes zu tun“. Im Übrigen wird in den Winterferien für eine Gruppe Hortkinder der Besuch eines der Kinderheime realisiert.

Anzeige

Quelle: Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here