Lindhardt: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

0
836

Naunhof/Lindhardt. In der Nacht zum Sonntag schlugen Flammen aus dem Fenster eines fünfgeschossigen Neubaublocks.(wir hatten berichtet)

Dunkle, dicke Rauchschwaden waren weithin zu sehen und orangefarbene Flammen loderten meterhoch auf einem Balkon. Ein Anwohner, der aufmerksam geworden war, informierte Feuerwehr und Polizei. Anschließend veranlasste er, dass sämtliche Bewohner das Haus verließen und sich an einer angrenzenden Wiese in Sicherheit brachten. Auch der Mieter des ersten Obergeschosses, in dessen Wohnzimmer das Feuer ausgebrochen war, befand sich
unter ihnen. Er allerdings musste aufgrund des Verdachtes einer Rauchgasintoxikation später in eine nahe gelegene Klinik gebracht werden.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Ortschaften brachten das Feuer schnell unter Kontrolle und löschten es letztlich, bevor es noch größeren Schaden verursachen konnte. Immerhin waren schon jetzt die Wohnungen des Hausaufganges aufgrund des Rauches nicht bewohnbar und mussten deren Mieter für die Nacht eine andere Bleibe suchen. Ersten Erkenntnissen zufolge brach das Feuer im Wohnzimmer vor einer Couch aus, weshalb nunmehr die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen sind.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here