Schlägerei in BSZ-Turnhalle

0
6260

Grimma. Gestern Abend kam es zu einer größeren Auseinandersetzung in der Notunterkunft Turnhalle BSZ bei der mehrere Personen verletzt worden.

In der Turnhalle, welche derzeit als Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt wird, soll es interne Differenzen zwischen Afgahnen und Syrern gegeben haben. Bei dem Handgemenge wurden mehrere Personen leicht verletzt. Polizei und Rettungsdienst waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Durch eine im Vorfeld verbale Auseinandersetzung zwischen syrischen und afghanischen Asylbewerbern kam es zu einer Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen. Insgesamt verletzten sich zwei Syrer (20, 13 m) und sechs Afghanen (51 w, 41 m, 33 m, 22 m, 16 m, 15 m) leicht und wurden ärztlich versorgt. Der Grund der Auseinandersetzungen konnte noch nicht abschließend geklärt werden und ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen teilte die Polizei mit. Nach bisherigen Erkenntnissen soll durch die beteiligten Personen des Öfteren gegen das bestehende Rauchverbot verstoßen worden sein. Ein 55-jähriger Syrer hatte einen am Boden liegenden 22-jährigen Afghanen mit einem Klappmesser bedroht. Die Polizei war schnell mit mehreren Funkwagen und einer geschlossenen Einheit vor Ort sowie das Rettungswesen. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here