Jetzt schlägt der Winter wieder zurück

0
697
Symbolbild/pixabay

Sachsen. Der Kampf zwischen Frühling und Winter geht in eine neue Runde. Nach über 20°C vergangene Woche kommen nun Schnee und Frost zurück.

In der Nacht zum Freitag schließt sich die Wolkendecke und in der zweiten Nachhälfte setzt im Vogtland leichter Regen ein, der sich langsam nordostwärts ausbreitet und zum Morgen hin gebietsweise in Schnee übergehen kann. Bei mäßigem Nordostwind gehen die Temperaturen auf Werte zwischen 2 und 0 Grad zurück.

Am Freitag breiten sich die leichten Regenfälle auf den gesamten Freistaat aus und gehen gleichzeitig von Norden zunehmend in leichten bis mäßigen Schneefall über. Dabei sind dann bis zum Abend Mengen zwischen 1 und 3 cm, im Stau des Erzgebirges zwischen 5 und 10 cm wahrscheinlich. Bei mäßigem und böigem Nordostwind werden die Höchsttemperaturen zwischen 1 und 4 Grad erwartet die sich durch den starken Wind jedoch wesentlich kälter anfühlen werden.

Anzeige

In der Nacht zum Samstag fällt noch etwas Schnee. Im Leipziger Tiefland bleibt es nach Mitternacht schon meist trocken. Die Temperatur sinkt weiter auf -5 bis -7, im Mittelgebirgsraum je nach Höhenlage auf -6 bis -9 Grad, prognostiziert der Deutsche Wetterdienst. Verbreitet muss mit Glätte durch Schnee gerechnet werden.

Am Sonntag scheint die Sonne nahezu ungestört von einem weitgehend wolkenlosen Himmel. Es bleibt trocken allerdings bei Dauerfrost sehr kalt.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here