Jetzt wird´s frostig! Winter dreht die Temperaturschraube nach unten

0
560
Symbolbild/pixabay

Sachsen. Der Winter legt zum Ende nochmal richtig los und bringt vorallem strengen Frost.

Schon am Freitag klettern die Temperatur nur noch knapp über den Gefrierpunkt und bleibt zwischen -2 und 1, im Bergland zwischen -5 und -2 Grad. Dabei weht schwacher bis mäßiger Nordostwind. In der Nacht zum Samstag bleibt es trocken. Die Temperatur gehen auf Werte zwischen -5 und -7, im Bergland vor allem in Gebieten mit Schneedecke bis -11 Grad zurück.

Der Samstag ähnelt sich von den Bedingungen her dem Freitag aber in der Nacht zum Sonntag kühlt die Luft bei nur geringer Bewölkung deutlich ab. Somit werden Tiefsttemperaturen zwischen -8 und -12, im Bergland bis -16 Grad erwartet. Der Wind weht weiterhin schwach bis mäßig aus Nordost.

Anzeige

Am Sonntag erwartet uns wieder ein sonniger und trockener Wintertag allerdings mit Dauerfrost. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost und die Temperatur steigt auf -5 bis -2, im Bergland je nach Höhenlage auf -8 bis -4 Grad. Auch die Nacht zum Montag wird frostig. Die Temperatur geht auf -9 bis -13, im Bergland teils unter -15 Grad zurück.

Erst Ende nächster Woche sieht der Trend einen langsamen Anstieg der Temperaturen entgegen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here