Stadt stellt Weichen für Tausende neue Kita- und Schulplätze

0
73
Symbolbild/pixabay

Leipzig. Bei Bau und Planung von Kitas und Schulen hat die Stadt Leipzig in den vergangenen Monaten eine beachtliche Wegstrecke zurückgelegt.

Die im November 2016 unter Leitung von Oberbürgermeister Burkhard Jung eingerichtete Task Force Schulhausbau/Kita hat seitdem Planungs- und Baubeschlüsse für die Schaffung von rund 2050 Kitaplätzen und rund 12.500 Plätzen in unterschiedlichen Schularten auf den Weg gebracht. Dies geht aus einer Informationsvorlage für den Stadtrat hervor, die jetzt in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters bestätigt worden ist.

- Anzeige -

Beim Schulhausbau wurden durch die Task Force in den vergangenen Monaten Planungsbeschlüsse mit einem Volumen von 141 Millionen Euro und Baubeschlüsse über 127,7 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Für den Bau neuer Kita-Plätze sind jetzt Baubeschlüsse mit einem Volumen von 51,5 Millionen Euro in Arbeit.

Oberbürgermeister Burkhard Jung: „Der Druck, der durch die sehr positive Bevölkerungsentwicklung auf der Verwaltung lastet, ist immens. Mit der Arbeitsgruppe haben wir ein Instrument geschaffen, das in der Lage ist, sehr schnell Entscheidungen zu fällen und umzusetzen. Nach nur rund einem Jahr haben wir die planerischen Voraussetzungen für mehrere tausend dringend benötigte neue Schul- und Kitaplätze geschaffen. Nicht zuletzt zeigt die Task Force, dass wir künftig auch auf anderen Arbeitsfeldern besser und schneller werden können und müssen.“

- Anzeige -

In einer rasant wachsenden Stadt wie Leipzig liegt das Problem beim Bau von Kitas und Schulen oftmals in der erforderlichen komplizierten Abstimmung zahlreicher Faktoren: so müssen zunächst geeignete Fläche gefunden werden, diese müssen mit der Schulnetzplanung und mit der demographischen Entwicklung in den Stadtteilen abgeglichen werden. Auch bau- und umweltrechtliche Aspekte sind zu berücksichtigen. Diese Abstimmung der einzelnen Ämter nimmt mitunter viel Zeit in Anspruch – Zeit, die die Stadt Leipzig aufgrund der raschen und sehr erfreulichen Bevölkerungsentwicklung der vergangenen Jahre nicht immer hat. In der Task Force, die 14-tägig tagt und der unter anderem die Beigeordneten für Soziales, für Finanzen und für Bau angehören, können diese Abstimmungsprozesse deutlich beschleunigt werden.

Noch mehr Nachrichten

Simulierte Busrettung – Feuerwehr probt Ernstfall

Grimma/Brandis. Das Busunglück am vergangenen Wochenende auf der A9 bei Leipzig schockierte die ganze Region und leider muss man sagen: Das kann überall passieren! Doch wie gehen Feuerwehrkameraden, welche dann oftmals als Erstes an...

Neue Straßenbeleuchtung mit LED Technik

Grimma. In der "Gorkistraße" und der Straße "Am Kalkberg" soll eine neue Straßenbeleuchtung mit moderner LED-Technik für Licht sorgen."Die Mitnetz- Strom beabsichtigt in diesem Jahr die Freileitungen in den beiden Straßen durch eine Erdverkabelung...

Feuerwehreinsatz in Colditzer Supermarkt

Colditz. Donnerstagvormittag wurden die Freiwilligen Feuerwehren Colditz, Hausdorf, sowie die Grimmaer Drehleiter alarmiert.Grund dafür war eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Supermarkt, der derzeit saniert wird. Einkaufsbetrieb fand somit nicht statt. Die Kameraden der Feuerwehr...

Filmnachmittag über 925-Jahrfeier in Mutzschen mit vielen Erinnerungen

Mutzschen. Der Mutzschener Heimatverein hat es sich auf die Fahne geschrieben, für die Senioren des Ortes und der Ortsteile einige Veranstaltungen zu organisieren. Nach einer bereits im vorigen Jahr durchgeführten Weihnachtsfeier und einem Filmnachmittag...

Grimma: Gemeinsame Wahlparty im Kinderparadies

Grimma. Die Wählervereinigungen "Bürger für Grimma", "Freie Wähler" sowie die "Allianz Stadt & Land" laden zur gemeinsamen Wahlparty ein.Die gemeinsame Wahlparty findet am Sonntag (26. Mai.) um 20 Uhr im Kinderparadies in der Südstraße (GGI)...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here