WLAN im Bus

Die Regionalbus Leipzig GmbH bietet ihren Fahrgästen ab sofort kostenfreien Internetzugang in allen Bussen

0
166
Foto: Regionalbus Leipzig GmbH

Landkreis Leipzig. Die Regionalbus Leipzig GmbH hat seit 5. Februar alle Fahrzeuge ihrer Busflotte mit einem kostenfreien WLAN-Zugang zum Internet für ihre Fahrgäste ausgestattet.

Damit wird dieser Service sechs Monate nach Beginn der Testphase nun in den insgesamt 145 Omnibussen des kommunalen Verkehrsunternehmens des Landkreises Leipzig zur Verfügung gestellt. Andreas Kultscher, Geschäftsführer der Regionalbus Leipzig GmbH, freut sich, den Fahrgästen diesen besonderen Service anbieten zu können: „Ein schneller Zugang zum Internet ist heute ebenso wichtig wie ein gut funktionierender ÖPNV. Wir bieten beides und machen so unser Angebot im Landkreis Leipzig noch attraktiver für die Menschen hier.“

- Anzeige -

Landrat Henry Graichen unterstreicht: „Der Landkreis Leipzig setzt seit Längerem auf den Ausbau des ÖPNV für die Entwicklung unserer Region zu einem dynamischen Wirtschaftsstandort und interessanten Lebensraum. Das kostenfreie ‚WLAN im Bus‘ leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.“ Das Projekt startete im August 2017 zunächst mit der Ausstattung von zehn Omnibussen. Der Einführung gingen Testläufe und die Optimierung der technischen Umsetzung in den Fahrzeugen voraus.

Für die Nutzung benötigt der Fahrgast lediglich ein internetfähiges Gerät wie Smartphone oder Tablet. Nach dem Einschalten der WLAN-Funktion erscheint der Verbindungsvorschlag „WLAN im Bus“, der direkt – ohne die Verwendung eines Passwortes – ausgewählt werden kann.

- Anzeige -

Dieser Service macht Fahrten mit der Regionalbus Leipzig GmbH für die Fahrgäste künftig noch komfortabler und ermöglicht allen Reisenden Infotainment nach Belieben in LTE-Geschwindigkeit. Dazu gehört auch, dass alle gängigen Verkehrsinformationen im Gebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes kostenfrei online abrufbar sind, zum Beispiel über die Verbindungsauskunft easy.GO.

Auf den Service macht ein orangefarbener Aufkleber mit dem WLAN-Symbol an der Einstiegstür des Busses sowie Plakate in den Fahrzeugen aufmerksam.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Stadt Grimma – Sparkassen-Classics „30. Rund um das Muldental“ 2019

Grimma. Am Sonntag, 23. Juni, kommen wieder zahlreiche Lizenz- und Hobbyradfahrer zum bundesoffenen Straßenrennen nach Grimma.Start und Ziel sind in der Schillerstraße. Während der Durchführung der Radsportveranstaltung wird es im Verlauf der Rennstrecke zu...

Letzte Lücke geschlossen: Hochwasserschutzanlage in Grimma ist technisch vollendet

Grimma. Die Hochwasserschutzanlage für die Stadt Grimma ist so gut wie fertig.Am Montag wurde das letzte Hochwasserschutztor zwischen Pöppelmannbrücke und Schloss Grimma eingehangen. Es ist mit 4,5 x 3,5 Metern und einem Gewicht von...

A 14-Anschlussstelle Naunhof wird instandgesetzt

Naunhof. In der Anschlussstelle Naunhof auf der A 14 in Richtung Magdeburg, ist vom 17. bis 21. Juni die Vollsperrung der Aus- und der Einfahrt wegen dringender Reparaturarbeiten erforderlich.Die Asphaltdeckschicht müsse erneuert werden, teilte...

Teenies des Dorfes der Jugend erobern Schaddelmühle

Grimma. Am Wochenende nahmen zehn Jugendliche an einem Workshop zum Thema Demokratie der beiden Partner Grimmaer Dorf der Jugend e.V. und dem Kulturförderverein Schaddelmühle e.V. teil.Dabei gestalteten sie in der Schaddelmühle unter der fachlichen...

Ministerpräsident und Innenminister starten Solidaritätskampagne für Einsatzkräfte

Sachsen. Ministerpräsident Michael Kretschmer und Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller haben am Sonntag in Dresden die neue Solidaritätskampagne für Einsatzkräfte „#sachsenhältzusammen“ gestartet.Symbol dieser Kampagne sei eine blau-rot-weiße „Helferschleife“. Mit dieser Schleife könne jeder nach...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here