WLAN im Bus

Die Regionalbus Leipzig GmbH bietet ihren Fahrgästen ab sofort kostenfreien Internetzugang in allen Bussen

0
167
Foto: Regionalbus Leipzig GmbH

Landkreis Leipzig. Die Regionalbus Leipzig GmbH hat seit 5. Februar alle Fahrzeuge ihrer Busflotte mit einem kostenfreien WLAN-Zugang zum Internet für ihre Fahrgäste ausgestattet.

Damit wird dieser Service sechs Monate nach Beginn der Testphase nun in den insgesamt 145 Omnibussen des kommunalen Verkehrsunternehmens des Landkreises Leipzig zur Verfügung gestellt. Andreas Kultscher, Geschäftsführer der Regionalbus Leipzig GmbH, freut sich, den Fahrgästen diesen besonderen Service anbieten zu können: „Ein schneller Zugang zum Internet ist heute ebenso wichtig wie ein gut funktionierender ÖPNV. Wir bieten beides und machen so unser Angebot im Landkreis Leipzig noch attraktiver für die Menschen hier.“

- Anzeige -

Landrat Henry Graichen unterstreicht: „Der Landkreis Leipzig setzt seit Längerem auf den Ausbau des ÖPNV für die Entwicklung unserer Region zu einem dynamischen Wirtschaftsstandort und interessanten Lebensraum. Das kostenfreie ‚WLAN im Bus‘ leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.“ Das Projekt startete im August 2017 zunächst mit der Ausstattung von zehn Omnibussen. Der Einführung gingen Testläufe und die Optimierung der technischen Umsetzung in den Fahrzeugen voraus.

Für die Nutzung benötigt der Fahrgast lediglich ein internetfähiges Gerät wie Smartphone oder Tablet. Nach dem Einschalten der WLAN-Funktion erscheint der Verbindungsvorschlag „WLAN im Bus“, der direkt – ohne die Verwendung eines Passwortes – ausgewählt werden kann.

- Anzeige -

Dieser Service macht Fahrten mit der Regionalbus Leipzig GmbH für die Fahrgäste künftig noch komfortabler und ermöglicht allen Reisenden Infotainment nach Belieben in LTE-Geschwindigkeit. Dazu gehört auch, dass alle gängigen Verkehrsinformationen im Gebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes kostenfrei online abrufbar sind, zum Beispiel über die Verbindungsauskunft easy.GO.

Auf den Service macht ein orangefarbener Aufkleber mit dem WLAN-Symbol an der Einstiegstür des Busses sowie Plakate in den Fahrzeugen aufmerksam.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

2,9 Promille: BMW und Renault kollidierten in Köhra

Köhra. Der Fahrer (32) eines BMW befuhr die Lindhardter Straße. Beim Rechtsabbiegen auf die Leipziger Straße fuhr er einen zu großen Bogen und geriet deshalb auf die Gegenfahrbahn.Dort stieß er mit einem Renault Clio...

Heimatverein spendete für gute Zwecke

Großbardau. Der Heimatverein Großbardau spendete Überschüsse aus den Veranstaltungen im Zuge der 800-Jahrfeier an soziale Einrichtungen.Zur Eröffnung des Neubaus der Kindertagesstätte „Parthenzwerge“ erhielt der Kindergarten einen Scheck für die Anschaffung eines Außenspielgerätes. Auch die...

Grimma: Neue Baustelle auf der Wurzener Straße

Grimma. Der Trinkwasserkanal in der Wurzener Straße muß auf dem Streckenabschnitt zwischen Zufahrt Neue Muldebrücke und Friedrich-Oettler-Straße dringend instandgesetzt werden. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung im Zeitraum von Montag, 21. Oktober bis Mittwoch, 23. Oktober....
Symbolbild

„Geisterfahrer“ gefährdete andere Verkehrsteilnehmer bei Klinga und flüchtete –  Zeugenaufruf     

Klinga/Naunhof. Am Mittwochvormittag befuhr der Fahrer (48) eines Opel Corsa die BAB 14 von Grimma in Richtung Leipzig.An der Anschlussstelle Klinga bremste er den Pkw ohne ersichtlichen Grund sehr stark ab, scherte vom linken...

Lokalpatriot: Diverse Ungereimtheiten um Grimmas zweiten Anlauf  zur Altstadtbelebung

Grimma. Im März dieses Jahres stellte die Interessengemeinschaft „Altstadt beleben“ ihre Ideen und Projekte vor. Neben neuen Veranstaltungen und einem Wegeleitsystem war auch Gratiswerbung über soziale Kanäle im Gespräch. Jetzt läuft die Aktion an...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here