Sicher keine dumme Gans! – 3. Gänsefest in Nerchau steht in den Startlöchern

0
2033

Nerchau. Am Sonnabend, dem 07. November, sind in Nerchau wieder die Gänse los. Eröffnet wird das dritte Gänsefest um 13.00 Uhr durch Oberbürgermeister Matthias Berger, Heimatvereinsvorsitzende Elke Weniger und Schützenvereinsvorsitzenden Steffen Richter auf dem Gänsemarkt.

- Anzeige -

Mit Salutschießen der Schützen des Nerchauer Schützenvereins 1882 e.V werden die Gäste begrüßt. Im Anschluss erhalten die neuen Botschafter des Nerchauer Heimatfestes, Gänse-Peter und Gänseliesel, ihre Kronen. Das Kinderpaar wurde durch eine Jury ausgewählt. Gänsekönigin Susann Geppert wird die Krönung vornehmen. Das Gänsefest wird zum Anlass genommen, um den neuen Gänsebrunnen zu enthüllen, welcher vor einem Jahr von unbekannten Tätern über Nacht abgerissen wurde. Quasi über Nacht verschwanden die drei Metall-Gänse aus ihrer Verankerung. Durch Spenden und einen Zuschuss der Stadt Grimma konnten drei neue Blechgänse hergestellt werden. Nerchauer Vereine, Händler und Bürger haben sich zusammen getan, um das bunte Fest gemeinsam zu organisieren. Unterstützung bekommen sie dabei durch die Stadt Grimma. „Ich freue mich, dass das Nerchauer Gänsefest so gut von den Bürgern angenommen wird und sich viele direkt mit einbringen“, so Oberbürgermeister Matthias Berger. Beim Nerchauer Gänsefest soll natürlich die Gans im Mittelpunkt stehen. So findet das Fest nicht nur auf dem Gänsemarkt statt, sondern auch im Rahmenprogramm dreht sich alles um die Gans: Gänsemagd mit lebenden Gänsen, Ausstellung zu Gänserassen, Gänsequiz, Federnschleißen oder eine Eierausstellung vom Wachtel- bis zum Straußenei. Dr. Manfred Golze vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie knüpfte die Verbindung zu Gänse-Züchtern, die zum Fest ihre Tiere vorstellen. Darunter die Tiere vom Bauer-Große-Hof aus Köllmichen. Kulinarisch steht die Gans selbstverständlich ebenfalls im Mittelpunkt – beispielsweise bei Fettbemmen mit Gänsefett oder Gänsebratwurst. Im Heimathaus gibt es eine Sonderausstellung und entlang der Beamtenschulstraße wird ein langer Basteltisch aufgebaut. Das Festgebiet schmückt eine bunte Wimpelkette mit selbstgemalten Gänsebildern von Kindern. Auf der Bühne zeigen die Nerchauer Line-Dancers, der Grimmaer Tanzclub Blau/Gelb, die Grundschüler aus Nerchau sowie die Musikschule „Fröhlich“ und die Kinder der Einrichtungen „Hand in Hand“ und „Gans schön fit“ ihr Können. Eingebunden werden beim gesamten Programm vor allem regionale Unternehmen, Vereine und Künstler. Die kleinen Besucher können mit dem historischen Riesenrad fahren und es gibt für sie eine große Spielstraße. 16.30 Uhr finden sich alle zum großen Lampionumzug durch Nerchau mit der Feuerwehr und dem Spielmannszug Mutzschen zusammen. Der Eintritt zum Gänsefest ist frei!

Übersicht Programm

- Anzeige -

· 13.00 Uhr Eröffnung durch Salutschießen des Nerchauer Schützenvereins 1882 e.V., Ernennung und Krönung des Kinder-Gänsepaares

· 13.30 Uhr Line-Dance-Gruppe Nerchau

- Anzeige -

· 14.00 Uhr Tanzclub Blau/Gelb Grimma e.V.

· 14.30 Uhr Aufführung Grundschule Nerchau

- Anzeige -

· 15.00 Uhr Konzert der Musikschule Fröhlich

· 15.30 Uhr Kita „Hand in Hand“ & Kita „Gans schön fit“ zeigen ein gemeinsames Programm

- Anzeige -

· 16.00 Uhr Auswertung Gänsequiz

· 16.30 Uhr Sammeln zum Lampionumzug mit der Nerchauer Feuerwehr sowie Spielmannszug Mutzschen e.V.

- Anzeige -

· 17.00 Uhr Platzkonzert Spielmannzug Mutzschen e.V.

Spendenaufruf Gänse Nerchau

Noch fehlen dem Heimatverein Nerchau Mittel, um die Gänse zu finanzieren. Wer die Aktivitäten hinsichtlich der Beschaffung neuer Gänse unterstützen möchte, kann sich gern mit einer Spende beteiligen. Der Heimatverein hat ein Spendenkonto für die Aktion eingerichtet:

Spendenkonto: Heimatverein Nerchau e.V.

IBAN: DE71 8606 5483 0315 0033 77

BIC: GENODEF1GMR

Verwendungszweck: Gänsebrunnen

Spendenquittungen erhalten die Spender vom Heimatverein Nerchau. Sie können sich telefonisch unter: 034382/ 41821 bei Frau Elke Weniger melden oder per E-Mail: wenigere@gmail.com

Aufruf: Bilder für längste Gänse-Bilder-Kette

Am 07. November wird in Nerchau das dritte Gänsefest gefeiert. Hunderte bunte Gänse-Wimpel sollen das Fest auf dem Gänsemarkt schon von weitem ankündigen. Dazu rufen die Organisatoren auf, gemalte Bilder von Gänsen einzureichen, die während des Festes nebeneinander aufgehängt werden. „Wir möchten die große Gänseschar wieder nach Nerchau holen“, zeigt sich Kindereinrichtungsleiterin Kerstin Tronicke entschlossen, die längste Gänse-Bilder-Kette zu zeigen. „Wir freuen uns auf zahlreiche gemalte Bilder von Gänsen. Egal, ob mit Kreide oder mit Wassermalfarben, Hauptsache die Bilder sind bunt wie das Fest.“ Die Bilder der Gänse sollten auf einem DIN-A4-Blatt gemalt sein. Bis zum 23. Oktober nehmen die beiden Kindergärten in Nerchau und die Einrichtungen in Fremdiswalde und Cannewitz Bilder entgegen. Die Kunstwerke können auch gern in den Bürgerbüros Dürrweitzschen, Grimma, Großbothen, Nerchau und Mutzschen abgegeben werden. Wer möchte, kann seinen Namen auf das Bild schreiben und sich zum Gänsefest auf die Suche machen. Gänseblümchen

Nerchau. Manuela Franke mag ihr Gänsenerchau. Die Floristin aus dem Gartencenter Kupsch hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Ein Blumenarrangement in grün und weiß mit Gänsefedern. „Ein sehr schöner Strauß, den sich die Nerchauer für den nächsten besonderen Anlass anfertigen lassen können“, findet Nerchaus Heimatvereinsvorsitzende Elke Weniger. In Hinblick auf das anstehende Gänsefest am 07. November haben sich die Nerchauer einiges einfallen lassen.

 

Quelle: Auszüge Pressemitteilung

Noch mehr Nachrichten

A14: Transporter verunfallt bei Klinga

Klinga. Auf der A14 kam es in Fahrtrichtung Leipzig Montagmittag zu einem Unfall. Ein Transporter kollidierte in Fahrtrichtung Leipzig kurz vor der Abfahrt Klinga augenscheinlich mit einem Autotransporter. Der Transporterfahrer wurde dabei verletzt und musste...

Weihnachtsbäume in Beucha und Brandis aufgestellt

Brandis/Beucha. Am Montag wurden auch die Weihnachtsbäume in Beucha und Brandis aufgestellt. In Brandis ziert nun eine etwa 15 Meter hohe Blaufichte den Marktplatz. In Beucha wurde eine etwa 12 Meter hohe serbische Fichte aufgestellt....

Weihnachtsaktion: Mit dem Medienportal-Grimma ins Weihnachtsgeschäft starten und bis zu 25% sparen!

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür. Machen Sie auf sich und Ihr Angebot aufmerksam und nutzen Sie unsere große Reichweite in der Region! Immer mehr Menschen informieren sich...

Adventszeit wird musikalisch eingeläutet

Grimma. Zur musikalischen Eröffnung der Adventszeit lädt das Jugendblasorchester Grimma am 1. Dezember, alle Grimmaer und Besucher in das Soziokulturelle Zentrum Grimma, Colditzer Str. 30, ein. Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr. Einlass ist ab...

A14: Abfahrt Klinga kurzzeitig gesperrt

Grimma/Klinga. Die Freiwillige Feuerwehr Grimma wurde Montagmittag an die Besen gerufen. Auf der A14 in Fahrtrichtung Leipzig hatte ein VW Passat plötzlich Öl verloren. Die Fahrerin fuhr geistesgegenwärtig in Klinga von der Autobahn ab und...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here