Dia-Vortrag im Rathaussaal: Gipfelblicke auf Europa

0
74
Foto: Erich Arndt

Grimma. In den sechs zurückliegenden Jahren haben es Brigitte und Erich Arndt geschafft, alle kontinentalen europäischen Landeshöhepunkte zu erwandern bzw. zu erklimmen.

Hinzu kommen ein Dutzend Viertausender in den Alpen u.a. das Matterhorn und alle Landeshöhepunkte in den 16 deutschen Bundesländern. Als rüstige Rentner haben sie etwa 46.000 km mit dem Auto quer durch Europa zurückgelegt, sechs entfernte Ziele wurden mit dem Flugzeug erreicht. Das Konto der Erinnerungen ist somit reich gefüllt.

Anzeige

Am 19. Januar, 19.30 Uhr, wird Erich Arndt über 48 dieser Gipfelblicke auf Europa berichten. Oft war auch der „berühmte“ Weg das Ziel, denn in Moldawien, Weißrussland, in den baltischen Staaten, in Vatikanstadt oder in Luxemburg kann man nur von Hügelchen sprechen. In Südosteuropa bestand die Herausforderung darin, den Landeshöhepunkt überhaupt zu erreichen, denn eine Infrastruktur wie in Mitteleuropa oder in den Alpen gibt es dort nicht.

Höhere bergsteigerische Ansprüche stellten hingegen die Dufourspitze in der Schweiz, der Mont Blanc in Frankreich oder der Elbrus in Russland. Gefährliche Situationen erlebte das Ehepaar Arndt am Triglav in Slowenien und am Galdhopiggen in Norwegen, auch darüber wird man in dem Vortrag mehr erfahren.

Anzeige

Karten sind zu 6 Euro im Vorverkauf in der Stadtinformation Grimma und zu 8 Euro an der Abendkasse erhältlich, Schüler und Rentner zahlen 5 Euro.

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here