Alles andere als nur heiße Luft – Ballonspektakel in Nerchau

0
2008

Grimma/Nerchau. Es war die zweite Auflage der Grimmaer Airlebnistage – Und was für Eine.

Die Veranstalter der Sachsen Ballooning GmbH gaben kürzlich bekannt, dass vom 02. bis zum 04. Oktober zahlreiche Ballone an den Nerchauer Muldewiesen steigen würden. Nachdem bereits im letzten Jahr diese Veranstaltung super ankam, war man bereits voller Hoffnung. Die Airlebnistage waren geplant und organisiert, nun musste nur noch das Wetter mitspielen und es spielte mit. Über 20 Ballonteams hatten sich angemeldet und brachten tausende Besucher zum strahlen. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Matthias Berger und Steffen Richter als Vertreter für den Ortsteil Nerchau begrüßte Frau Alina Tauchnitz-Scheinpflug, Inhaberin der Firma Sachsen Ballooning, die Ballonfahrer am Freitag aus nah und fern sowie viele Gäste auf den Nerchauer Muldewiesen. Wenn die Ballone starteten, wurde am Ufer der Mulde gestaunt, gelacht und natürlich zünftig gefeiert. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgte für Unterhaltung. Diesmal wurde sogar ein Riesenrad aufgebaut. Ansonsten konnte jeden Tag gebastelt werden, es wurde ein Kinderprogramm geboten, Ballonhüllenbegehungen und Hubschrauberrundflüge wurden angeboten. Das obligatorische Ballonglühen bzw. die Brennerparade zogen zahlreiche Leute an die Mulde. Damit sind, zweifelsohne, die Nerchauer Muldenwiesen als regional größtes Heißluftspektakel bekannter denn je geworden und man kann den Organisatoren nur allerhöchsten Respekt zollen, was diese Jungs und Mädels mit Unterstützung von Stadtrat Steffen Richter, der Stadtverwaltung und zahlreichen Helfern da auf die Beine gestellt haben. So kann man auf eine dritte Auflage ja schon fast wetten. 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here