Technik vom Feinsten! – Neuer Einsatzleitwagen 1 für die Freiwillige Feuerwehr Geithain

0
2600

Geithain. Gemäß Katastrophenschutzkonzeption des Landkreises Leipzig ist der Einsatzleitwagen (ELW) ein Bestandteil der überörtlichen Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzes. Gestern konnte ein brandneues Fahrzeug an die Freiwillige Feuerwehr Geithain übergeben werden. unnamed 4Das Fahrzeug ist für Führungs- und Kommunikationsaufgaben ausgerichtet. Foto: LandratsamtDer ELW wird durch den Katstrophenschutz-Funktrupp Süd des Landkreises, der seit 1999 durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Geithain gestellt wird, geführt und zum Einsatz gebracht. Er dient insbesondere der Kommunikationssicherstellung bei gemeindeübergreifenden Einsätzen, bei denen die Nachrichtenverbindungen zwischen Einsatzstelle und Leitstelle mit den Mitteln der örtlichen Gefahrenabwehr nicht mehr zu bewältigen sind. Darüber hinaus steht der Feuerwehr Geithain der ELW im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr zur Verfügung. Da der Einsatzleitwagen (ELW 1) bei der Katastrophenbekämpfung des Junihochwassers 2013 irreparable Schäden erlitt, musste dieser ersetzt werden.Der ELW wurde durch den Landkreis Leipzig aus Mitteln der VwV Aufbauhilfe Feuerwehr 2013 (Richtlinie zur Bekämpfung der Katastrophenschäden, aus dem Junihochwasser 2013) mit einer Förderquote von 90 % beschafft. Die Gesamtkosten für das Fahrzeug betrugen 90.000 € und wurden mit 81.000 € gefördert. Der Eigenmittelanteil des Landkreises Leipzig betrug 9.000,00 €.Die Beschaffung erfolgte auf Grundlage nationaler Ausschreibung. Der Zuschlag wurde am 14.07.2014 erteilt. Die Fertigstellung konnte am 11.08.2015 nach über einjähriger Ausbauzeit vollzogen werden. Bei der Fahrzeugkonzeption und den Baubesprechungen wurden der Landkreis Leipzig maßgeblich vom Stadtwehrleiter der Feuerwehr Geithain und dessen Stellvertreter unterstützt. Zur Feuerwehr Geithain gehören 38 aktive Einsatzkräfte in der Feuerwehr Geithain und der Ortsfeuerwehr Niedergräfenhain.

Quelle:Auszüge PM Landkreis Leipzig

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Markkleeberg ruft zum Gießen der Bäume auf!

Markkleeberg. Bei der wiederum bevorstehenden Hitze leiden nicht nur Menschen und Tiere. Auch die Natur lechzt nach Wasser.Die andauernd heißen Temperaturen und die daraus resultierende Trockenheit lassen die Bäume leiden. Aus diesem Grund ruft...

Einsatzreicher Sonntag für Markkleeberger Feuerwehrkameraden

Markkleeberg. Der vergangene Sonntag war für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Markkleeberg ein einsatzreicher Tag. Zu insgesamt vier Einsätzen wurde die Feuerwehr der Großen Kreisstadt alarmiert.Gegen 08.20 Uhr wurde die...

Bachs Goldbergvariationen an der Kreuzbach-Orgel in der Kirche Hohnstädt

Grimma. Am Sonnabend, dem 27. Juli, um 17.00 Uhr, erklingen in der Hohnstädter Kirche Johann Sebastian Bachs Goldbergvariationen.Dabei handelt es sich um ein Thema, die „Aria“, die anschließend in 30 Bearbeitungen variiert wird. Entstanden...

Vier Neue für Grimma

Grimma. So viele Neulinge hat es in der Niederlassung Grimma das Wasserdienstleisters Veolia Wasser Deutschland GmbH noch nie gegeben: Mit vier jungen Leuten startet hier am 1. August das Ausbildungsjahr. Ein Jahr zuvor gibt...

Wasserturmstraße bekommt neue Wasserleitungen

Grimma. Im nördlichen Stadtteil Hohnstädt werden neue Trinkwasserleitungen verlegt.Konkret betrifft es den Abschnitt der Wasserturmstraße zwischen der Hausnummer 15 und 28, teilte die Stadtverwaltung mit. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung des Verkehrs vom 23....
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here