2. EMS-Sommercup wirft seine Schatten voraus – St. Pauli Nachwuchs kommt nach Grimma

0
2414

Grimma. Ende August, pünktlich zum Schulanfang und zum Ende der Ferienzeit am 22./23.08.2015 ist es zum zweiten Mal soweit, die E-Junioren des FC Grimma veranstalten den 2. EMS-Sommercup in den Stadien der Muldestadt.

- Anzeige -

Flyer A6 KopieOrganisator Manuel Wagner verteidigt den Termin gegenüber dem Schulanfangstermin: „Im Altersbereich der E-Junioren (U10 & U11) gibt es keine Schulanfänger mehr, maximal sind es Geschwister, die in die Schule kommen.“ So ist es für die sächsischen Teams eine Woche vor Saisonstart die beste Möglichkeit sich auf diesen vorzubereiten und „nur so bekommen die namhaften Teams und Leistungszentren in dieser Quantität nach Grimma.“, ergänzt Manuel Wagner. Problematisch wirken sich allerdings die Ferienzeiten in Deutschland aufs Turnier aus. So mussten einige Absagen von Letztjahresteilnehmern aus der Hauptstadt Berlin wie Hertha BSC, Reinickendorfer Füchse und SC Staaken, die für ihre Leistungsstärke bekannt sind, hingenommen werden. Auch Teams aus Bayern, Niedersachsen, Hessen oder anderen westdeutschen Bundesländern sind aus diesen und weiteren Gründen nur schwer nach Sachsen zu lotsen. Daher kann man es sicher als besondere Leistung sehen, die Nachwuchsvertretung des FC St. Pauli begrüßen zu dürfen, die dieses Turnier und einige zusätzliche Tage gleich als Trainingslager nutzen, um bei der Saisonvorbereitung noch einen Schritt mehr zu tun. Trotz Ferien haben die Berliner Mannschaften von Hertha 03 Zehlendorf, FC Viktoria 1889 Berlin, Nordberliner SC und Tennis Borussia Berlin, aus deren Nachwuchsarbeit u.a. Weltmeister Jérôme Boateng und Weltmeistertrainer Sepp Herberger, ihre Teilnahme zugesagt. Aus Sachsen sind der FSV Budissa Bautzen, Leipziger SC 1901, SG Rotation Leipzig, BSG Chemie Leipzig, SSV Markranstädt, Kicker Markkleeberg, Döbelner SC, BSG Stahl Riesa, BSC Freiberg und der 1. FC Lok Leipzig dabei. Aus den weiteren ostdeutschen Bundesländern kommen weitere Vereine die das Starterfeld nicht nur mit ihren klanghaften Namen, sondern auch mit ihrer sportlichen Qualität erweitern. Mit dem FC Carl Zeiss Jena, FC Rot-Weiß Erfurt, 1. FC Magdeburg, Hallescher FC, FSV Zwickau und FC Hansa Rostock liest man da einige Vertreter aus der früheren DDR-Oberliga. Hinzu kommen mit Teams wie Turbine Halle, Potsdamer Kickers, VfB IMO Merseburg, SV Dessau 05 und ZFC Meuselwitz weitere interessante Teams. Die insgesamt 36 Teilnehmer werden durch die regionalen Teams aus dem Muldental/Leipziger Land ergänzt, die hier den sportlichen Vergleich mit ihrer kompletten E-Jugend suchen dürfen. Ihre Leistungsstärke vergleichen werden hier die Mannschaften des ATSV „Frisch Auf“ Wurzen, SSV Thallwitz-Nischwitz, SV Blau-Weiß Bennewitz, TSV Röcknitz, TSV Großsteinberg, Hohnstädter SV sowie die Vertretungen des Gastgebers. Dies ist eine große Chance für die regionale Teams sich mit den namhaften Vereinen zu messen.So schaffte die E-Jugend des SV Trebsen ihren womöglich größten Vereinserfolg und besiegte die U10 des 1. FC Lok Leipzig mit 1:0 und belegte am Ende Platz 22 von damals noch 32 Teilnehmern. Leider sieht nicht jeder Verein die Chance, die sich hier bietet. „Von so einem Erfolgserlebnis, wie es den Trebsenern gelang zehrt ein Kind und eine Mannschaft oft mehr als eine Saison und nimmt mehr mit als das blanke Ergebnis.“ So Manuel Wagner.Natürlich funktioniert eine solche Veranstaltung nicht ohne einen finanziellen Background. Als die Zusage von Maik Stange (Geschäftsführer der Firma EMS aus Wurzen) zur zweiten Auflage des Turniers direkt nach der 1. Auflage 2014 erfolgte, begann auch sofort wieder die Organisation fürs nächste Jahr. So gab es auch kurz danach die ersten Zusagen fürs Turnier von Teams, die mit der Organisation und dem Ablauf sehr zufrieden waren. Auch die Sponsorensuche begann bereits zu diesem frühen Zeitpunkt. So konnten die Firmen Mitgas und die Sparkasse Muldental mit Hilfe ihrer Stiftung bereits frühzeitig gewonnen werden, zu dem unterstützen die Firmen Randstad und Becker Umwelttechnik aus Leipzig kräftig mit. Für weitere Sponsoren gibt es noch reichlich Möglichkeiten im weiten Areal der beiden Stadien an der Mulde. Auch nicht alle organisatorischen Angelegenheiten sind bisher geklärt. So wird nach einer optimalen Lösung zur Mittagsversorgung der Mannschaften und Ergänzungen, wie Obst und Getränke gesucht, auch weitere Sponsorenmittel würden helfen. So wird diesmal auch an einer Tombola gearbeitet.Sportlich könnte es losgehen, denn das Teilnehmerfeld steht auch trotz kurzfristiger Absagen. Auch der Titelverteidiger RB Leipzig, der sich im letzten Jahr im Finale gegen den FC Rot-Weiß Erfurt im Neunmeterschießen mit 3:2 durch setzte, ist wieder mit dabei und freut sich sicher auch, dass es bald losgeht. Gespielt wird übrigens am Samstag in zwei Vorrundengruppen ab 10.00 Uhr und 14.30 Uhr sowie am Sonntag von 09.00 – 16.00 Uhr.

Quelle: PM

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Feuerwehreinsatz in Kleinbothen

Kleinbothen. Gegen 16:00 Uhr wurden die Feuerwehren aus Großbothen, Grimma, Mutzschen und Kössern nach Kleinbothen alarmiert.Grund dafür waren mehrere brennende Strohballen. Mit mehreren Strahlrohren gingen die Kameraden vor, um dem Feuer Herr zu werden. Aktuell...

MotoSoul 2Rad Days auf Schloss Mutzschen

In Mutzschen geht es zum Spätsommer noch einmal hoch her.Das MotoSoul Resort präsentiert gemeinsam mit der 2Rad Center Group namhafte Motorradhersteller wie Triumph, Kawasaki, Suzuki, Royal Enfield und KTM. Neben Livemusik von der ElsterBluesBand...

Verfolgungsfahrt auf A72 bei Borna – Täter gestellt

Borna. Als die Besatzung eines Funkstreifenwagens vom Polizeirevier Borna gerade dabei war, sich auf der Bundesautobahn 72 um ein liegengebliebenes Fahrzeug zu kümmern, wurde sie von einem Fahrzeugführer, welcher ebenfalls Polizist ist, der aber...

Radfahrer angefahren

Grimma. Als ein Jugendlicher mit dem Fahrrad von einem Grundstück über den Wolfsgraben in die Bonhoefferstraße fahren wollte, übersah er einen bevorrechtigten Ford Focus.Die 24-jährige Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit...

29. Stadtfest Ende September in Grimma

Grimma. Am letzten Septemberwochenende sind die Grimmaer wieder in Feierlaune. Das Stadtfest steht in den Startlöchern. Die Besucher erwartet Altbewährtes.Vom 27. bis 29. September, steigt rund ums Rathaus und dem Leipziger Platz Grimmas größte...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here