Tötungsdelikt an neunjähriger Valeriia aus Döbeln: Tatverdächtiger festgenommen!

0
17337
Polizei auf Autobahn
Polizei auf Autobahn - Symbolbild

Döbeln/Prag. Schneller Ermittlungserfolg der Polizei!

Nach einem Hinweis von Fahndungskräften konnten tschechische Polizisten heute Vormittag, gegen 10:15 Uhr, einen 36-jährigen Mann in einem Prager Restaurant festnehmen. Der moldawische Staatsangehörige sei laut Polizei dringend tatverdächtig, jenes neunjährige Mädchen aus Döbeln gewaltsam zu Tode gebracht zu haben, nach welchem seit dem Abend des 03.06.2024 umfangreich gesucht worden war.

Am 11.06.2024, gegen 14:30 Uhr, hatte Polizisten das leblose Mädchen in einem Waldstück südlich von Döbeln gefunden. Durch die Staatsanwaltschaft Chemnitz war gegen den 36-Jährigen ein nationaler und europäischer Haftbefehl beantragt und durch das Amtsgericht Chemnitz erlassen worden. Der Tatverdächtige befindet sich gegenwärtig in Gewahrsam der tschechischen Behörden.

Die hiesige Staatsanwaltschaft hat ein Überstellungsersuchen für den 36-Jährigen an die tschechischen Behörden gesandt. Er soll zeitnah zur Durchführung des Strafverfahrens wegen Totschlags nach Deutschland überstellt werden. Die Ermittlungen laufen indes weiter. Weitergehende Auskünfte können derzeit nicht erteilt werden.