Exclusiv: Strickkunstente macht Grimma um eine Attraktion reicher – Name gesucht.

0
3002

Grimma. Sylvia Gretschel und ihre Tochter Sandy stricken für ihr Leben gern. Heute wurde ihre neuste Kreation, welche aus 6,8km Wolle und in gut 4 Wochen Arbeit entstand, zu Wasser gelassen.

- Anzeige -

DSC 0003Sylvia und Sandy wohnen in Hohnstädt und stricken seit über zwei Jahren leidenschaftlich gerne. Laut eigenen Angaben wollten sie dem Fehrsehprogramm aus dem Wege gehen. Das normale Stricken war ihnen dann allerdings doch zu langweilig. Sie wurden kreativ. Was einst im heimischen Garten am Rappenberg begann, wird nun zum Kunstobjekt an verschiedenen Stellen. So wurde schon in Bahren ein Baum liebevoll gestaltet oder aber auch die bekannte Litfassäule an der historischen Pöppelmannbrücke. Die beiden wollen etwas Farbe in den Alltag bringen.  Ihre Ideen kommen meist spontan, beim gemütlichen Spaziergang mit ihrem Hund. Zwischen Bahren und Golzernwurde ebenfalls ein Kunstprojekt geschaffen welches aber leider schon zerstört wurde, so hoffen die Beiden, dass die Ente, welche noch keinen Namen hat, lange ihren Platz auf der Mulde halten kann.

DSC 0026Das Team des Wassersport-Sachsen rund um Steffen Heiber, welches vielerlei Boote für Muldentouren für Touristen und leidenschaftliche Wassersportler vermietet,  erfuhr von der Ente und unterstütze Sylvia und ihre Tochter beim Setzen der Ente. So  schwimmt die namenlose Ente nun auf einem Ponton mittig unterhalb der Hängebrücke. Da die Ente noch keinen Namen hat, können alle Leser Vorschläge einsenden. Namen können an die Mailadresse: info@wassersport-sachsen.de eingesendet werden. Einsendeschluß ist der 25.04.2015. Die besten 3 Namen werden zum Abstimmen auf der Wassersport-Sachsen Facebookseite veröffentlicht. Der oder die Gewinnerin kann sich dann über eine Kanutour für 2-3 Personen von Leisnig nach Grimma freuen.

- Anzeige -

Unter www.wassersport-sachsen.de kann man sich über Schlauchboottouren auf der Mulde informieren.

 

- Anzeige -

Posted by Up to date in Grimma/News on Dienstag, 14. April 2015

Noch mehr Nachrichten

Jugend probt Ernstfall

Grimma. Samstagvormittag war die Jugendfeuerwehr Grimma im Autohaus Linke in den Gerichtswiesen zu einer Einsatzübung. (Mit Video)Mit der Unterstützung aktiver Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Grimma und Hohnstädt wurde in einem Lagerraum ein Brand simuliert...

Erst Kaiserwetter – danach kräftige Gewitter

Das Wochenende verspricht frühsommerlich warm zu werden, mit dem Sömmerchen steigt aber auch wieder das Gewitterrisiko.Am Samstag gibt es Sonne satt und die Temperaturen steigen auf frühsommerliche  Höchstwerte von 21 bis 24 Grad. Am...

Vollsperrung: Neue Leitungen für Großbardau

Großbardau. Ab Montag wird im Grimmaer Ortsteil Großbardau die Angerstraße voll gesperrt, teilte die Stadtverwaltung mit.In der Zeit vom 20. Mai bis 30. Oktober werden demnach neue Abwasser- und Trinkwasserleitungen verlegt. Die Arbeiten erfolgen...

Kandidaten stellen sich vor: Ute Kniesche

Grimma. Ute Kniesche von den "Freien Wählern- Bürgerbewegung für Grimma" stellt sich für die Stadtratwahl vor:Name: Ute Kniesche Kandidatur: Kreistag, Unabhängige Wählervereinigung, Stadtrat Grimma, Freie Wähler Grimma, Ortschaftsrat Nerchau, Wählervereinigung Nerchau Alter: 58 Jahre alt Beruf/Ehrenamt: Selbstständige...

Kandidaten stellen sich vor: Klaus-Dieter Tschiche

Grimma. Klaus-Dieter Tschiche von der SPD stellt sich für die Stadtratwahl vor:Name: Tschiche, Klaus-Dieter Partei/Vereinigung: SPD Alter: 78 Beruf/Ehrenamtliche Tätigkeit: Rentner Wohnort: Am Wespengrund 32, 04668 Grimma Kandidatur (Stadtrat/Kreistag): Stadtrat/KreistagWieso sollen die Grimmaer Sie wählen? "Ausgleich, Toleranz und Sachlichkeit sind...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here