Provisorium bei Naunhof: Vier Jahre Ampelanlage an der A14

0
10658
Archiv/Foto: Sören Müller

Naunhof. Seit Mitte 2020 gibt es an der Anschlussstelle Naunhof eine provisorische Ampelanlage.

Die temporäre Ampelanlage an der Anschlussstelle Naunhof der A 14 wurde Mitte 2020 in Betrieb genommen. Die Grundlage dafür war damals ein Antrag der Unfallkommission des Landkreises Leipziger Land, der in diesem Bereich gehäuft Abbiegeunfälle festgestellt hatte.

Es gibt noch ein paar offene Fragen, die den Einsatz einer stationären Ampelanlagen ebenso betreffen wie bauliche und verkehrliche Anpassungen.“ informierte die Autobahn GmbH im Mai 2023 auf Anfrage.

Etwa ein Jahr danach hat sich offenbar nicht viel verändert, denn: „Wir sind nach wie vor mit weiteren Beteiligten im Austausch, da es noch keine finalen Entscheidungen bezüglich baulicher Anpassungen im Bereich der Anschlussstelle Naunhof / S43 gibt. Erst danach würde eine Entscheidung pro/contra hinsichtlich einer stationären Ampelanlage getroffen werden.“, informiert die Autobahn GmbH. Da sich an den Kosten der Anlage, also knapp 150 Euro pro Kalendertag nichts geändert habe, dürften wir jetzt bei mittlerweile vier Jahren Laufzeit, insgesamt bei ca. 218.000 Euro an aufgelaufenen Kosten für das Provisorium liegen. Positiv bleibt weiterhin festzuhalten, dass der Knotenpunkt nach wie vor keinen Unfallschwerpunkt mehr darstellt.